Buch für meine Oma, damit es ihr besser geht

Da meine Oma 2015 verstorben ist, kann ich dir da leider nicht weiter helfen, ich weiß nur noch, dass sie jedes Buch von ihr hatte und verschlungen hat :blush:

Das ist nur dann ein guter Vorschlag, wenn beide! überhaupt Spiele mögen bzw. miteinander spielen würden.
Und wenn die Oma Rosamunde Pilcher gerne schaut, warum dann nicht ein Buch davon oder eben ähnlich schenken? Nur weil ihr es nicht mögt, kann es für ihre Oma genau das richtige sein.

Je nachdem wie es um die Sehfähigkeit deiner Oma aussieht, kannst du schauen ob du ein Buch in Großdruck bekommst. Dann fällt das lesen leichter.

2 Like

Momentchen mal, bitte.

Ob die Oma gern liest, wissen wir ja nicht. Weiß ja auch nicht die Enkelin.

Niemand hat gesagt, sie soll ihr kein Pilcher-Buch schenken, wir haben nur kundgetan, dass WIR sie nicht lesen (oder gucken) wollen.

Dass die Oma die Pilcher gern guckt, heißt ja auch noch lange nicht, dass sie ein Buch von ihr lesen wollen würde. Ich kann meinen nicht-lesenden Freunden so viele Bücher über ihre Lieblingssendungen wie ich will schenken, die gucken dennoch weiter und lesen nicht.

Wir machen hier doch ein Brainstorming, womit man die Oma aufmuntern, ihr eine Freude machen könnte. Dass der Opa keine neuen Gerichte mag, nur Omas Repertoire, haben wir ja erfahren. Wenn die Oma liest und der Opa dann quasi einfach so nebendran sitzt, ist das ja auch doof. Deshalb meine Idee mit dem Spiel. Diese Idee kann die Enkelin ja auf eine weitere Idee bringen. So funktioniert das in der Regel.

Diese Feindseligkeit finde ich gerade echt unangebracht.

1 Like

Ist schon knifflig, wenn man den Geschmack nicht genau kennt :thinking:

Spontan würde ich 'Das rote Adressbuch’von Sofia Lundgren empfehlen oder wenn es auch ein lustigeres Buch sein dürfte, die Krimis über die K&K- Schwestern von Tatjana Kruse.
Da auch bald Weihnachten vor der Tür steht, ist ‘Gustafssons Jul’ von Lars Simon vielleicht noch interessant.

1 Like

Schau dir doch mal die Romane von Brigitte riebe an. Vielleicht ist was mit dabei…

1 Like

Vielen Lieben Dank an alle für die Ideen!
Ich gucke mir mal alle Bücher an und werde ihr dann aus zwei verschiedenen Genres zwei senden :blush:

Ich weiß tatsächlich nicht ob sie noch immer gerne Bücher liest, aber zumindest Zeitung liest sie jeden Tag und wenn ihr die Bücher nicht zusagen dann ist es halt so, aber dann hat sie wenigstens eine Alternative zum Fernsehen :blush:

Mit dem Spiel ist eine nette Idee, mit uns spielt sie auch immer gerne spiele, aber meinen Opa kann man damit jagen :grin: deshalb geht das leider nicht.

Auch mit den großen Buchstaben ist eine gute Idee, aber wenn sie noch die Zeitung liest sollte das glaube ich kein Problem sein, aber ich werde mir das mal ansehen, denn wenn sie nicht auffällig übergroß sind (ich glaube das würde ihr nicht gefallen) denke ich das ihr das lesen dadurch doch sehr erleichtert wird :blush: vieleicht gibt es ja eine „Mittelstufe“?

2 Like

Das hat mir auch gut gefallen.

Das tut mir sehr leid für dich :frowning:

Vielen Dank für deinen Tipp :slight_smile:

1 Like

Wie @MissDaisy schon schrieb, wollte wir das auch gar nicht bezweifeln.
Wir wollen doch hier auch locker und auch mal spaßig mit einander umgehen.
Gut das Geschmäcker verschieden sind, aber man sollte sich auch gegenseitig tollerieren.
@BininmeinerLeseblase, schön dass wir dir Alle helfen konnten.

1 Like