Choose a Book by......?

Da gibt es drei Herangehensweisen bei mir.
Mir bekannte Autor*innen werden genommen und wenn der Klappentext passt, wird das Buch besorgt.
In der Bücherei/ Buchladen schaue ich einmal nach Cover, was spricht mich an/ schreckt mich ab und die schaue ich mir genauer an. Der Titel kann mich auch ansprechen. Dann schau ich mir den Klappentext an und entscheide ob ich das Buch benötige.
Ich “verfolge” Empfehlungen von bestimmten Usern auf dem Büchertreff. Da überschneidet sich unser Buchgeschmack und ich weiß, wenn die was gut finden, ist es für mich interessant.

Letztendlich kommen die meisten Bücher erst auf die Wunschliste, da nicht immer der richtige Zeitpunkt für das Buch ist. Und ich besorge mir nur die Bücher, die ich absehbar lesen will. Deswegen ist mein SuB auch max. 10 Bücher hoch.
Und auf der Wunschliste kann das Buch erst mal warten auf den richtigen Zeitpunkt oder eben auch nach einiger Zeit wieder runter fliegen, weil es doch nicht überzeugt.

Und ich lese eigentlich nur das Buch an sich, der Rest juckt mich nicht. Auch interessiert mich meistens das Leben der Autorin nicht weiter, außer sie/ er ist in der Presse wegen Hasskommentaren oder so. Diese Autorinnen meide ich dann. Ich muss z. B. kein Buch von Sarazzin mehr lesen.

1 Like

Das hab ich auch, es gibt durchaus Bücher, die ich auch wieder runterschmeiße vom SUB aber ich kann auch echt unersättlich sein, was Bücher angeht :see_no_evil:

Das sind verschiedene Kriterien oder Auswahlmechanismen.

  • Lieblingsautoren: Meistens Blindkauf und Sofortkauf am ER ohne groß zu überlegen
  • Klappentext: Wenn der mich interessiert kommt die Leseprobe dran und wenn dann alles passt WuLi bzw. Kauf.
  • Cover aber dann auch wieder Klappentext und Leseprobe
  • Rezensionen und dann wieder Klappentext und Leseprobe.
    Letztlich ist die Leseprobe bei mir immer der letzte und entscheidende Schritt.
2 Like

Stimmt ich hatte auch vergessen zu sagen dass ich natürlich immer ein Auge darauf habe was meine Lieblingsautoren so treiben. King Bücher zb kaufe ich mittlerweile blind. Weil ich immer weiß dass mir das gefallen wird. Ich war auch mal ein riesen Bernhard Hennen Fan. Doch weil seine neue Trilogie in meinen Augen so schlecht war steht er nicht mehr in den Top ten.

1 Like

Wenn der Cover mich nicht anspricht, dann nehme ich leider das Buch gar nicht erst in die Hand. Dann muss mich aber der Klappentext und die erste Seite ansprechen, damit ich es überhaupt kaufen würde. Ein schönes Cover allein reicht nicht :smiley:
Ich habe aber auch meine Lieblingsautoren, bei denen ich die Bücher auch vorbestelle, ohne den Inhalt zu kennen. Das aktuellste Beispiel ist hier das neue Buch von Colleen Hoover, “Heart Bones” - habe es direkt vorbestellt, obwohl es noch gar keinen Klappentext gibt. Aber bei ihr ist mir der Inhalt egal, ich kaufe, lese und liebe es eh :smiley:

Was mich bei Büchern gar nicht interessiert, sind Rezensionen. Lese ich generell überhaupt nicht :slight_smile:

1 Like

Momentan lese ich von Ihr “nächstes Jahr am selben Tag” :smiling_face_with_three_hearts:

1 Like

Ja bei mir auch, so richtig blind kaufen geht bei mir nicht

1 Like

Das ist mein liebstes Buch von ihr!! Ich liebe es so sehr hach
Das ist glaub ich auch das einzige Buch, bei dem ich so 100 Seiten am Stück geweint habe :smile:

1 Like

Von meinen Lieblingsautorinnen Lucinda Riley und Andrea Schacht habe ich eigentlich alles immer aus der Bücherei mitgenommen was da stand. Haben mir alle gefallen.
Seit ich hier bei der Lesejury bin achte ich auf die Rezensionen. Wenn ein Buch dann viele gute Rezensionen hat lese ich den Klappentext und wenn der auch gut ist dann leihe ich mir das Buch aus. Bin ich bisher eigentlich immer gut gefahren.

1 Like

Zuerst springt natürlich das Cover oder der Titel ins Auge. Spricht mich eins von beiden an, lese ich den Klappentext. Dann werfe ich einen Blick ins Buch und schaue, ob es mich da (weiterhin) überzeugen kann.

Ausnahmen mache ich bei Autorinnen, deren Stil ich kenne. Bspw. Brittainy C. Cherry. Da brauche ich keine Leseprobe. Spricht mich bei den Autorinnen der KT an, wird es auch ohne Leseprobe gekauft, außer ich bin mir unsicher, ob mir die Handlung tatsächlich zusagt.

2 Like

Hey,
Ich persönlich lese teilweise nach Cover oder Empfehlungen. Aber was ich auch oft mache die letzten Seiten eines Buches nach dem Dank ansehen da stehen auch oft Bücherempfehlungen drinnen.
Lesezeichen sind bei mir so eine Sache, weil ich sie meistens verliere oder zerreiße :grin: .
Nach Autoren lese ich nur sehr selten aber manchmal denk ich mir so" oh den Autor kenne ich doch " wird gekauft :sweat_smile:

Liebe Grüße Li-La-Lupsi