Empfehlenswerte Abspielgeräte und Softwares

Hallo ihr Lieben,
Ich bin auch unter die Hörbuch-Hörer gegangen. Allerdings ist mein MP3-Player dafür absolut nicht geeignet. Ich wollte mir jetzt einen neuen kaufen, mein Freund sagt aber, das sei nicht so einfach wegen der Software und so. Ich kenne mich dabei aber absolut nicht aus und mein Freund eigentlich auch nicht :smiley: Der hat zwar ein bisschen IT-Verständnis, aber was MP3-Player und die Foren angeht, wo man die Hörbucher dann auch downloaden und wie mans dann auf den Player bekommt und so, da kennt er sich nicht aus. Mein Handy ist da auch keine richtige Lösung, da ist der Akku zu schwach. Jetzt dachte ich, ich frage euch mal, wie ihr das so macht und woher ihr eure Hörbucher bekommt und so :slight_smile:

Hallo Momo,
Ich persönlich nutze Audible auf meinem Handy. Da zahle ich einen Festpreis von 9,90€ im Monat und kann mir jeden Monat ein Hörbuch herunterladen, egal wie teuer es eigentlich gewesen wäre. Will ich mehr als dieses eine Hörbuch im Monat laden, zahle ich den normalen Preis für dieses Hörbuch. Da gibt es auch schöne Einsteigerpreise und man kann das Abo jederzeit kündigen, wenn man nicht zufrieden ist. Die Hörbücher bleiben dennoch erhalten.
Ich habe gerade mal geschaut, man kann Audible wohl auch mit MP3-Playern verwenden. Soweit ich weiß muss man sich dafür noch ein Extra-Programm auf den Rechner laden, da kenne ich mich aber nicht so mit aus. Hier mal der Link zu den kompatiblen MP3-Playern: http://www.audible.de/dc?mt=MP3 In dem Dropdown-Menü kannst du noch den Hersteller eingeben.
Ansonsten würde ich mich da einfach mal in einem Elektronik-Fachgeschäft beraten lassen, die sollten dir eigentlich auch sagen können, welcher Player passt.

1 Like

Ich persönlich nutze ganz altmodische Hörbücher auf CDs. Gern auch im MP3-Format.

Fürs Schwimmbad hab ich einen wasserdichten MP3-Player. Da höre ich dann beim Bahnen ziehen meine Hörbücher, die ich natürlich vorher über den PC/Laptop aufspielen muss.

Daheim höre ich über das Laptop mit angestöpselter Box am liebsten. Oder ich leg die CD in den normalen CD-Player. Im Auto eben auch so (jaja, ich bin da altmodisch, ich weiß).

Ich hab auch recht günstige kleine Player. Die nutze ich gern, wenn ich unterwegs bin. Hatte die auch dabei, als ich bei meinem Dad renoviert habe. Mal mit den In-Ears, mal mit der Box - je nach Laune. Aber Aufspielen musste ich da die CDs ja auch.

Ich kaufe mir die CDs ganz normal, wo immer sie mir ins Auge fallen. Auch Rezensionsexemplare bekomme ich hin und wieder.

Download & Abo mag ich nicht. Ich möchte meine Hörbücher anfassen können, wie meine Bücher. Und ich mag hören, ohne zu rechnen, dass ich ja, um zu sparen, noch mindestens xy downloaden muss. Klar, 10 Euro sind bei einem Hörbuch schnell weg. Aber dennoch … für mich kein Abo, bei gar nix.

1 Like

Rechnen tu ich da auch nicht. Die meisten Hörbücher, die mich interessieren kosten weit mehr als die 10€ die ich im Monat bezahle. Falls mich ein Hörbuch interessiert, das weniger kostet, so kann ich es ja immer noch “regulär” kaufen.
Da ich nicht so viel zum hören komme, sammeln sich die Hörbücher schnell mal an. Dann kann ich das Abo halt einfach pausieren oder kündigen und erst mal meine angesammelten Hörbücher hören. Wenn ich dann irgendwann wieder Nachschub brauche, setze ich das Abo einfach fort. Ich finde das sehr praktisch, weil ich es halt immer nach meinem aktuellen Bedarf regulieren kann. Falls ich mal nicht weiß, was ich holen soll, kann ich die Guthaben auch ansparen und zu einem späteren Zeitpunkt einlösen.

Ins Regal stellen kann man sie dadurch natürlich immer noch nicht, ich habe aber nicht das Gefühl eines klassischen Abos, dafür kann ich es zu flexibel nutzen. Ein Abo mit Mindestlaufzeit oder anderen Verpflichtungen wäre nämlich auch nichts für mich.

Ich höre dann halt über das Handy. Oder falls da grad der Akku zu leer ist auch mal am Rechner über die Webseite. Das Schöne ist, dass die beiden immer automatisch synchronisiert werden, das heißt ich kann genau an der Stelle weiterhören, an der ich zuletzt aufgehört habe, unabhängig davon, ob das am Rechner oder auf dem Handy war.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit das Ebook zu einem günstigeren Preis dazuzukaufen, dann kann man das wohl auch so einstellen, dass Audible und Kindle synchronisiert werden. Ich persönlich nutze diese Möglichkeit jedoch nicht, da ich bei Büchern immer noch auf Papier bestehe.

Vielen Dank für eure Infos! Ich hab mich jetzt auch ein bisschen schlau gemacht in der Zwischenzeit und mich schließlich für einen MP3-Player entschieden, der damit geworben hat, besonders geeignet für das Abspielen von Hörbüchern zu sein. Ich arbeite neben dem Studium in einer Bücherei und dort höre ich eben Hörbücher während des Bücher-Einräumens, so vergeht die Zeit viel schneller :slight_smile: ABer mein Handy hat leider gar nicht so viel Akku, dass ich da 8 Stunden Hörbuch hören könnte. Jedenfalls ist dieser MP3Player jetzt echt gut, hatte letzte Woche schon seinen ersten Einsatz :slight_smile: Er hat echt einen wahnsinnig guten Akku, nach meinem 9-Stunden-Tag hatte ich erst die Hälfte verbraucht. Und ich kann eben kapitelweise vorspulen, da er die Kapitel eben erkennt. Mein alter MP3-Player konnte das nicht, das war so nervig…Und wenn ich da nur leicht an die Knöpfe kam, hat der Player wieder an den Beginn des Hörbuches geschalten :rage: also da muss ich sagen, ist der echt super! Der geht dann auch während des Hörens in eine Art Ruhemodus, sodass man, wenn man doch aus Versehen mal an die Knöpfe kommt, nicht sofort an eine andere Stelle springt.
Ich habe mich jetzt auch für ein Audible-Abo entschieden. Ich hatte jetzt über Amazon so ein ANgebot erwischt, wo ich die ersten drei Monate nichts bezahle und dachte mir, dass ich das jetzt einfach mal austesten kann umsonst und dann wietersehen. Bisher bin ich ganz zufrieden, da die Hörbücher doch auch viel billiger sind, als sie es normal wären, oder!?

@MissDaisy, wie machst du das denn mit dem Überspielen von der CD auf den Player? Ich dachte auch, dass das ganz einfach ist, aber mein Freund meinte, dass das- zumindest bei den neueren CDS- ein Problem sein könnte mit dem Kopierschutz!? Ich kenne mich da gar nicht aus und habe mich da deshalb auf meinen Freund verlassen:innocent: aber wenn das so ist, dass das eben doch nicht so ein großes Problem ist, könnte man die Hörbücher ja auch einfach in der Bibliothek ausleihen und dann eben überspielen…Ich habe so viele Bücher, wenn ich jetzt auch noch das Hörbücher-Sammeln anfange, zieht mein Freund glaube ich aus :joy:

Ich hab da keine Probleme. Ganz normal auf den Rechner, bei “normalen” CDs eben noch umwandeln auf MP3-Format und ab auf den Player.

Die laufen alle auf dem Rechner/Laptop, also ist auch ein Überspielen möglich.

Die Verlage wollen ja schließlich, dass man das Hörbuch hören kann. Und das macht man ganz selten auf der Stereoanlage. :wink:

Ja da hast du auch wieder Recht, das habe ich mir auch schon überlegt :wink: Aber gut zu wissen, dann kann ich jetzt meinem Freund sagen, dass er sich geirrt hat. :grin:

Ob die bei amazon/audible angegebenen Preise günstiger sind als normal weiß ich auch nicht so genau, aber wenn du von einem Hörbuchpreis von 20€ oder mehr ausgehst, bist du mit dem Hörbuch - auch nach den Probemonaten natürlich schon preiswerter. Es gibt übrigens auch preiswertere Hörbucher für 1/2 Guthaben. Da bin ich aber noch nicht so fündig geworden.
Du kannst ja auch mal die CDs testen. Wenn du eh in einer Bücherei arbeitest, sitzt du da ja an der Quelle. Das audible-Abo ist im Zweifel schnell gekündigt. Oder du nutzt beide Angebote. Das kannst du ja immer noch recht spontan entscheiden.
Wie gesagt, die Hörbücher bleiben auch nach Kündigung des Abos in deiner Bücherei enthalten, sodass man sie auch später noch hören kann.

Viel Spaß auf jeden Fall mit dem neuen MP3-Player!
Ich habe damals mit dem iPod Shuffle angefangen und bin da auch immer so blöd bis zum Anfang gesprungen. Nur hat der ja noch nicht mal nen Bildschirm, sodass man auch nicht an eine bestimmte Stelle springen konnte, das mit dem Kapitel hüpfen hatte irgendwie auch nicht so geklappt.

Ich bin ja kein großer Hörbuch-Fan und kenn mich deswegen auch nicht so besonders gut aus mit dem Thema, aber wie ist das denn dann mit den Hörbüchern aus der Bibliothek, wenn man die auf den PC überträgt / zu MP3 umwandelt, dann hat man die ja praktisch kopiert und für immer verfügbar, oder?
Wenn das so ist, wundert mich das ehrlich gesagt, dass die Bibliotheken das zum Verleih anbieten.

Ganz genau so war das mit meinem alten Player, echt nervig…Mein jetztiger spielt beispielsweise auch dort weiter, wo ich aufgehört habe - auch ein Fortschritt zum alten! War auf jeden Fall eine Investition wert :slight_smile:

Ich habe heute auch einen neuen MP3-Player gekauft. Ich wollte meinem Mann eine Freude machen. Er ist nämlich zur Zeit im Krankenhaus und langweilt sich zu Tode. Wenn er wieder draußen ist, kann ich endlich bei der Gartenarbeit Hörbücher hören.
Dank euren Beiträgen habe ich mir vielleicht einen Fehlkauf bewahrt, da ich nun darauf geachtet habe, dass er auch für Hörbücher geeignet ist.

Mir fällt gerade ein, dass ich auch einen Kopfhörer (on-ear) habe, der auch einen Kartenslot hat. Damit kann ich auch Hörbücher hören. Hat dann halt kein Display, aber das hat mein wasserfester Player auch nicht. Beide stoppen aber da, wo man aufhört und spielen da auch wieder weiter.

Klar, Audible geht damit wohl schwieriger (keine Ahnung, ob man die Hörbücher da auch auf eine Karte ziehen kann??). Aber sicher sind noch ein paar andere so “altmodisch” wie ich und kaufen sich gern ein Hörbuch auf Datenträger.

Kommt also drauf an, was man erwartet und möchte, abspielen lassen sich Hörbücher jedenfalls auf sehr vielen Geräten.

Du kannst die Hörbücher schon auf eine Karte ziehen, wie jede andere Datei auch. Das Problem ist eher, dass Audible keine mp3-Dateien nutzt, sondern ein eigenes, geschütztes Format, und das kann eben nicht jeder Player abspielen. Welche das können, kann man hier herausfinden: http://audible-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/4400#Odys

Man kann aber die Audible-Hörbücher auch auf CD brennen (z.B. über iTunes) und dann ganz normal in der Stereoanlage oder im Auto hören, das ist halt nur mit ein wenig Aufwand verbunden, und sehr schön sehen diese gebrannten CDs im Vergleich zu Kauf-Boxen eben auch nicht aus.

Mir ging es nur um die Möglichkeiten, womit man Hörbücher hören kann bzw. womit ich sie höre.

Ich selbst mag ja Audible und all die anderen Anbieter gar nicht nutzen (obwohl ich Prime habe).

Um “schön aussehen” geht es mir gar nicht. Ich leihe auch keine Bücher und ich downloade/streame auch keine Musik. Bin da altmodisch oder so.

Ich glaube nicht, dass du deshalb altmodisch bist! Ich denke, da hat einfach jeder seine Vorlieben und Abneigungen :slight_smile:

Ich höre meine Hörbücher über Deezer :slight_smile:
mein Lebensgefährte hat da ein monatliches Abo und wir nutzen das über die Xbox zum Musik hören und über mein Tablet zum Hörbuch hören.
Das Angebot ist da doch sehr gut und da ist für jeden was dabei.
Dort habe ich auch viele tolle Autoren und Bücherreihen entdeckt, die ich regelmäßig laufen lasse und wenn einem mal doch was nicht gefällt kann man sich das nächste raussuchen :slight_smile:

Aktuell höre ich meine Hörbücher auf/ mit meinem Handy (Android). - Der Player meiner Wahl ist dabei der Smart AudioBook Player. Ohne großes Drumherum und unnütze Zusatz-Funktionen spielt er die Hörbücher meiner Wahl zuverlässig - egal ob sich deren Quelle/ die entsprechende Datei auf der Speicherkarte des Handys befindet oder es gestreamt wird.