Leserunde "Midnight Chronicles - Blutmagie" - Abschnitt 2

Wir möchten zusammen “Midnight Chronicles - Blutmagie” von Laura Kneidl und Bianca Iosivoni lesen! Hier könnt ihr euch über den zweiten Abschnitt austauschen.

Kapitel 13 bis inkl. Kapitel 22 (bis Seite 273)

Inzwischen habe ich auch den zweiten Abschnitt gelesen und das Buch gefällt mir schon gut. Ich finde es schön, wie Cain (immer noch Kain statt Jane für mich :woman_shrugging:t2:) und Warden sich immer besser verstehen. Allerdings empfinde ich die beiden irgendwie mehr als Freunde, mir ist viel wichtiger, dass sie wieder Freunde werden und ihre romantischen Gefühle sind mir eher egal :joy:

Harper finde ich irgendwie etwas seltsam, mal sehen, wie sie sich noch entwickelt … Was ist wohl bei Owen los, dass er so komisch zu Ella ist? Hat er wirklich Gefühle für sie entwickelt? Ich finde es auch weiterhin schön, zwischendurch Roxy und Shaw zu begegnen. In dem Abschnitt hat Roxy auch noch mal deutlich gemacht, dass ihre Zeit langsam abläuft, das macht mich schon nervös :woozy_face:

Ich bin echt gespannt, was im letzten Abschnitt noch alles kommt und was dann erst später. Finden sie Isaac? Was ist mit den Hexern los? Sehen wir Tarquin wieder? Finden wir Jules und Wardens Vater? Andere entführt Hunter? Wacht Wardens Mutter wieder auf?

5 Like

Haha,ich hatte exakt die selben Fragen xD

2 Like

Ich mag die Chemie zwischen Warden und Cain. Bin da aber noch sehr auf ein klärendes Gespräch gespannt. Finde es lustig, dass Shaw so ein schlechtes oder gutes timing hat :joy:

Finde es schön, dass man Roxy und Shaw ab und zu noch sieht, hätte das irgendwie auch von Finn gedacht.
Hoffentlich bringt die Erfindung Roxy etwas und die Suche nach Geister klappt einfacher.

Was sucht Tarquin und begegnen wir ihm noch wieder? Was wollen die Hexen? Erfährt Shaw in Edinburgh, wer er war? Wo befindet sich Jules und wer hält ihn fest?

3 Like

Ich fand das Timing super xD Und schöne Erinnerung zum ersten Teil xD

2 Like

Kann Harper gar nicht einschätzen, aber wenn ich nicht falsch denke, lernen wir sie in Band 6 besser kennen.

Ich kann mir vorstellen, dass Owen Gefühle für Ella hegt. Ist nur irgendwie merkwürdig, dass er ihr nichts erzählt, wenn sie sich sonst so bedingungslos vertrauen :thinking:

Deine Fragen haben mich auch beschäftigt und ich hoffe sehr, dass sie in diesem Band beantwortet werden :sweat_smile:

Ja, genau. Ich finde sie bisher schon ziemlich seltsam, aber ich bin auch gespannt, warum Jules so sehr davon überzeugt ist, dass Harper viel netter ist, als sie scheint.

Liebe ist ja kompliziert und so, also vielleicht weiß er nicht, wie er mit seinen Gefühlen umgehen soll. Aber ich glaube, da könnte vielleicht auch etwas anderes dahinterstecken.

Bin auch sehr gespannt.

Das kann sein. Finde sein Verhalten nur sehr merkwürdig und hoffe, dass das bald aufgelöst wird

Haha. :sweat_smile: Also, ich finde es auch schön, dass sie sich als Freunde wieder näher kommen, denn sie kennen sich ja einfach schon so lang und bedeuten sich sehr viel. Dass daraus jetzt noch mehr wird, finde ich allerdings im Gegensatz zu dir toll! :smiling_face_with_three_hearts: :sweat_smile:

Ich mag es auch, dass sie in Band 2 nicht völlig verschwinden, aber mir ist es fast schon zu oft. Andererseits passt es handlungstechnisch natürlich schon, da Roxy ja darauf wartet, dass Warden den Ghostvision (so ein witziger Name irgendwie :grin:) fertig bekommt.
Und ja, Finn ist irgendwie in diesem Abschnitt etwas untergegangen.

Ich glaube, dass Cain Harper falsch einschätzt. Sie war ja total geschockt, als Cain sagte, sie wäre wohl froh, dass Jules tot ist. Vielleicht hält sie ihn auf Abstand, weil sie ihre Suche nach den Mördern ihren Eltern für zu gefährlich hält, um sich mit ihm einzulassen. Also, dass sie ihn nicht gefährden will oder so? :thinking:

Ich habe das auch so rausgelesen, dass er mehr als Freundschaft für sie empfindet, aber vielleicht weiß, dass sie die Gefühle nicht erwidert, und deshalb versucht, auf Abstand zu gehen?

1 Like

Geht’s eigentlich nur mir so oder denkt ihr auch, dass die von den Huntern gejagten Wesen vielleicht nicht alle böse sind und der Kampf zwischen Wesen und Huntern zum Teil auch daher herrührt, dass sie sich jeweils für die Morde an Freunden, Familienmitgliedern und Co. verantwortlich machen?
So oder so bin ich gespannt, ob Cain und Warden noch mal auf Tarquin treffen, ob er ihnen vielleicht sogar hilft oder das Gegenteil. Harper möchte ihn ja tot sein, wenn ich das richtig verstanden habe – hat er ihre Eltern getötet?

Oh, und ich habe wie bei Band 1, aber weniger stark, das Gefühl, dass die Handlung zeitweise recht ruhig voranschreitet. Also es könnte deutlich spannender sein, mit mehr Kämpfen oder so, aber stattdessen gibt es eben auch einige ruhige Szenen, die z. B. die Entwicklung zwischen Warden und Cain behandeln.

1 Like

Das war auch mein erster Gedanke. Ich bin gespannt, ob wir dazu noch mehr erfahren werden!

Da bin ich voll bei dir :blush: #teamlove

1 Like

Das nicht alle magischen Wesen böse sind wurde in diesem Leseabschnitt am Beispiel von Tarquin ja erwähnt und hat mich auch zum Nachdenken gebracht. Ich frage mich nur, was dann z.B. die Hexer sonst für Ziele verfolgen? Sehr spannend jedenfalls die Begegnung zwischen Cain und Tarquin.

Hmm, ob Tarquin selbst für den Tod von Harpers Eltern verantwortlich war kann ich jetzt gar nicht so genau sagen, habe eher gedacht es war Baldur und da Tarquin diesem nahe steht will Harper alle tot sehen. Bin mir aber ehrlich gesagt gar nicht sicher.

Und auch das mit der ruhigeren Handlung ist mir aufgefallen. Von mir aus könnten es ruhig noch mehr Kampfszenen sein, aber wie du schon sagst: Hier steht der Fokus erst einmal auf der Beziehung zwischen Cain und Warden.

2 Like

Ging mir genauso. :slight_smile:

Es geht total spannend weiter und ich kann es kaum erwarten, den letzten Abschnitt zu lesen!

Mir gefällt es, wie Cain und Warden sich langsam näher kommen und die Stimmung zwischen ihnen deutlich besser wird! Ich kann mir die zwei sehr gut als Paar vorstellen und finde nicht, dass es in dieser Hinsicht zu schnell geht, auch die Emotionen kommen sehr gut bei mir an. Ich fiebere sehr mit und bin gespannt, was sich noch zwischen ihnen entwickelt!

Bezüglich Jules gibt es noch nicht so viele neue Erkenntnisse, ich fand es aber total interessant zu erfahren, dass nicht alle von den Huntern gejagte Wesen durch und durch böse sind. Die Hexen sind ziemlich interessant, welche Ziele verfolgen sie?

Toll fand ich, dass wir Fallon aus “Das Flüstern der Magie” wiederbegegnen. Zwar war diese Stelle ziemlich kurz, aber mich hat es trotzdem ziemlich gefreut. :slight_smile:

Ich freue mich jetzt total auf das Finale, ob es Warden gelingen wird, Roxys Apparat zu Ende zu bauen, hoffentlich seinen Vater und Jules wiederzufinden und was noch zwischen Cain und ihm passiert!

1 Like

Stimmt, aber aus Sicht der Hunter hat das irgendwie niemand so deutlich ausgesprochen, und ich meine, dass am Anfang vom Buch noch gesagt wurde, dass alle böse sind. Daher meine Überlegung, ob die Hunter da quasi ein bisschen voreingenommen sind. Aber was die Hexer z. B. für Ziele verfolgen, fände ich auch sehr spannend zu erfahren. ^^

Ach so. Ja, kann auch sein, dass es Baldur war. :smiley: Das klärt sich vermutlich dann in Band 6, wenn Harpers Geschichte behandelt wird.

Das fand ich auch witzig. Vor allem, als Cain und Warden Reed erst mal angelogen haben, dass sie Freunde von Fallon sind. :sweat_smile: