Lyrik

Hallo ihr Lieben!

Ich habe leider keine Unterkategorie zum Thema “Lyrik” gefunden. Daher würde mich interessieren, wer von euch denn überhaupt Gedichte liest und ob ihr Empfehlungen habt.
Ich mag Mascha Kaléko sehr gerne, würde aber gerne meine Lyriksammlung etwas erweitern. Leider habe ich oft das Gefühl, dass gerade in Deutschland (ich bin halbe Britin) zumindest unter den “populären Gedichtbänden” oft diejenigen überwiegen, die…wie soll ich sagen, für mich weniger Gefühle vermitteln, sondern eher möglichst “schöngeistig” und daher schwieriger zu verstehen sind. Ich will deren Berechtigung gar nicht abstreiten, aber mein Geschmack ist das einfach nicht. Falls ihr also Empfehlungen für mich habt, würde ich mich wahnsinnig freuen! :slight_smile:

Liebe Grüße

Also ich mochte das Buch the sun and her flowers von Rupi Kaur.
Aber auch Mark Antony hat tolle Gedichte.
Vielleicht ist ja was für dich dabei. :wink:

Dankeschön für die Vorschläge! Rupi Kaur mag ich leider nicht, aber über Mark Anthony werde ich mich mal informieren :slight_smile:

1 Like

Vielleicht ist ja auch Die Blumen des Bösen von Charles Baudelaire was für dich. In der Reclam-Version sind auch die französischen Gedichte mit drin! :slight_smile:

1 Like

Auch wenn es sehr verspätet kommt: Ich kann dir die Gedichtsammlung “Der ewige Brunnen” empfehlen. Es wird als “Hausbuch deutscher Dichtung” beschrieben und man findet wirklich alle möglichen Gedichte zu den verschiedensten Themen. Da wirst du vermutlich alte Bekannte finden, aber wohl auch viel neues.
Falls du noch genauere Infos möchtest, dann helfe ich dir gerne weiter :slight_smile:

Hast du zufällig auch Empfehlungen für Gedichtesammlungen (seien es englische oder deutsche)? Ich bin nämlich ebenfalls auf der Suche xD

Also ich selbst lese keine Lyrik, ich schreibe sie aber und habe mittlerweile drei Gedichtbände veröffentlicht mit modernen Gedichten zu allen möglichen Themen. Band 1 heißt “Dark Rose”, Band 2 “Tintentränen” und Band 3 “Papercuts”.