Save me

Kennst du das Buch Save me? Es ist eines meiner Lieblingsbücher😍

2 Like

Ich kenne die Bücher dieser Reihe, also auch “Save Me”. “Save Me” fand ich ganz schön, aber die restlichen Teile haben mich leider richtig enttäuscht. Irgendwann fand ich die Handlung einfach nur noch langweilig, weil vieles vorhersehbar war. Zum Schluss habe ich sie nur noch gelesen, weil ich sie mir gekauft hatte und ich sonst das Gefühl gehabt hätte, das Geld unnötig ausgegeben zu haben.

3 Like

Ich kenne alle Bücher der Reihe und muss sagen, dass ich mehr von ihnen erwartet habe. Vor allem, da es einen ziemlichen Hype um sie gab.
Es war ziemlich vorhersehbar und auf Dauer wurde es mir zu langweilig.
Zwischenzeitlich habe ich mich wie in einer mittelmäßigen Wattpad-Geschichte gefühlt.
Ich glaube, man hätte aus der Geschichte viel mehr machen können.

1 Like

Ich kenne kein einziges davon.

Wie ich schon geschrieben habe, war es bei mir ganz ähnlich. Aufgrund von diesem riesigen Hype musste ich mir die Bücher auch kaufen, aber letztendlich konnte ich diesen Hype wirklich nicht verstehen…

Ich durfte die ersten beiden Teile hier in der Leserunde lesen und Band drei hatte ich hier gewonnen. Band eins fand ich echt super (hatte vorher von der Autorin noch nichts gelesen) und dachte dann,dass der Hype um sie und ihre Bücher wohl gerecht sei. Und dann kam Band zwei… Und fand den nicht sonderlich gut,war sehr enttäuscht. Band drei liegt hier noch rum,noch nicht gelesen,weil ich den sicherlich noch schlechter finden werde,weil da noch mehr Charaktere reingequetscht werden als schon beim zweiten. Irgendwann werde ich den aber sicherlich noch lesen.

2 Like

Ich habe gestern erst Save me beendet, da es lange Zeit in der Bibliothek vergriffen war. Nachdem, was ihr gerade so geschrieben habt, bin ich mal sehr gespannt, wie ich die weiteren Teile finde.
Der erste Band war zwar schon sehr schnulzig und klischeehaft, aber manchmal mag ich das ganz gern.:wink:

1 Like

Ich finde das die ersten beiden Bücher richtig schön doch ich muss sagen das ich von dem letzten ein bisschen enttäusccht war da es etwas langweilig war im gegensatz zu den andern beiden. Trotzdem bin ich echt Begeistert von den Büchern.

Die Bücher sind schon sehr klischeehaft und schnulzig, aber genau wie du mag ich das ganz gerne :wink:

Der erste Teil hat mir richtig gut gefallen, insgesamt gefällt mir aber die Begin-Reihe noch besser. :blush:

Also ich muss sagen ich bin absolute Fanatikerin dieser Buchreihe. Ich habe mich lange nicht um den Hype gekümmert und immer andere Bücher vor diese Buchreihe geschoben, doch jetzt bin ich gerade beim dritten und letzten Teil und muss sagen, dass ich diese Bücher liebe. Ich persönlich kann auch nicht nachempfinden, dass die letzten beiden Teile eine Enttäuschung sind. Klar kann man vorausahnen, dass es mit Ruby und James weitergeht sie sind und bleiben ja nun mal die Protagonisten, aber ich finde die Geschichte drumherum baut sich komplett aus und rundet die Geschichte meiner Meinung nach ab. Das ist aber wahrscheinlich absolute Geschmackssache.

Für meinen Geschmack wurde da viel zu viel gewollt und zu wenig gekonnt. Die Nebenfiguren wurden schlecht eingearbeitet, da sie ständig Szenen mit Potenzial unterbrechen und selbst unterbrochen werden. Da haben weder die Protagonisten noch die Nebenfiguren eine vernünftigte “Screentime”. Die drei Lovestories, die da noch mit reingepresst wurden, waren alle nur semi-ausgearbeitet und kein Paar hat wirklich ordentlich Raum bekommen, um seine Geschichte zu erzählen. Ruby führt sich auf wie ein Kleinkind (Was ist Kommunikation?!) und James tut mir in dem ganzen Drama eigentlich nur Leid. :'D Da hätten drei separate Bände mit den jeweiligen Stories gereicht; Ruby & James, Lydia und ihr Kerl und Keshav und Alistar - ihre Schwester interessiert mich nämlich überhaupt nicht, weil sie einfach ein ganz schrecklicher Charakter ist, bei dem jede Chance auf vernünftigen Aufbau in den Tonne gekloppt wurde. So ist das Ganze einfach nur zusammengewürfelter Schwachsinn, der nichts Halbes und nichts Ganzes ist, in dem sich die Figuren gegenseitig jede mögliche gute Szene kaputt machen. Aber wie du schon sagtest - Geschmackssache.

Da gebe ich dir absolut recht. Deswegen fand ich den zweiten Band eben auch so schlecht. Viel reingequetscht,viel gewollt und nichts hat gepasst. Der dritte Band (den ich inzwischen ja auch längst gelesen habe),hat mich zumindestens wieder teilweise versöhnt,aber da waren mir die reingequetschten Happy Ends auch zu viel. Jeder muss am Ende glücklich vergeben sein… Ja… Aber naja,besser als Band zwei,aber das war dann auch nicht sooo schwer xD

Band 2 fand ich bspw. total langgezogen und eher weniger gequetscht. Da wurde das Drama einfach über 2/3 des Buches gezogen, was in dem Fall sicher 250 Seiten waren. :smiley: