Tipps, fehlende Nahrungsmittel zu ersetzen

Hallo ihr Lieben,

die schlechte Laune während der derzeitigen “Corona-Krise” bin ich etwas leid und möchte an dieser Stelle dieses Thema nutzen, um den Leuten vielleicht etwas zu helfen.
Vielleicht habt ihr ja auch Lust darauf.

In meinem Umkreis sind die Regale im Supermarkt immer noch recht leer. Auch über Twitter habe ich bereits einige Leute bemerkt, die sehr spontan ihren Speiseplan umstellen mussten.

Mein erster Tipp bei fehlendem Mehl, wenn die Kinder sich aber Pfannkuchen wünschen:
Haferflocken durch die Küchenmaschine jagen und diese dann als Mehlersatz nutzen.
Zu wenig Eier kann man dann auch noch mit zerdrückter Banane oder Apfelmark ersetzen.

3 Like

Anstelle von Mehl kann man auch Speisestärke nutzen.

Eier braucht man nicht, da kann man diverse Rezepte im Internet raus suchen.

Wenn man Kuhmilch ersetzen will, muss man schon genauer hin gucken und ausprobieren.
Viele sind mit Aroma, was keiner braucht. Salzgehalt sollte man auch anschauen, sonst schmeckt es zu salzig.
Hafermilch hat einen kleinen Eigengeschmack, so zum backen geht das gut. Aber da ist zB die Marke von dm gut, genauso die vom Lidl, auch für Kaffee/ tee, die von Edeka eher nicht so. (zumindest laut meinen Geschmacksnerven)
Sojamilch verträgt nicht jeder, da reagieren viele allergisch.
Mandelmilch ist eher zum süße Pfannkuchen backen oder wenn jemand eh süßen Kaffee/ Tee trinkt.

2 Like

Ohja, ich ich ich :see_no_evil:

Hafer- und Mandeldrink mag ich sehr im Kaffee

1 Like

Sprossen selber züchten geht einfach und die enthalten jede Menge Vitamine.

2 Like

Wir haben zwar hier keinerlei Lebensmittel, die fehlen…doch hier ein Tipp, den ich auch schon gemacht habe : Wenn keine Hefe vorhanden, kann man genau so gut Backpulver verwenden. Nur ohne das Brot aufgehen zu lassen.

2 Like

Falls Frischkäse fehlt, kann man auch Joghurt über Nacht in einem Sieb abtropfen lassen. Umso fetter der Joghurt, wie etwa Sahne- oder griechischer Joghurt, umso ähnlicher wird es gekauftem Frischkäse.

Joghurt gab es hier bei uns eigentlich durchgängig im Supermarkt.

Die Massen an Kartoffeln, die nun alle horten, muss man ja auch irgendwann mal essen. :smile:

1 Like

Mache ich selber :slight_smile:

1 Like

Solange du noch Milch bekommst. :smile::+1:t2:
Holst du die Milch beim Bauern? Habe ich als Kind immer mit meiner Oma gemacht. War das Wochenhighlight. Ich hatte sogar eine süße kleine Milchkanne. :smile:

Ich habe, vor meinem Sohn, oft Ricotta gemacht. War immer richtig gut…etwas Honig und Nüsse drauf :smiling_face_with_three_hearts:

1 Like

Ich hole die Milch in Glasflaschen im Bioladen. Für Joghurt nehme ich H-Milch. Ich habe experimentiert, aber mit H-Milch gelingt der Joghurt immer und schmeckt uns besser, die Konsistenz wird super.
Wenn ich ein Auto zur Verfügung habe, dann fahre ich auch mal zum Bauern.

1 Like

Bisher habe ich Joghurt immer nur mit Frischmilch versucht! Da schau an. Jetzt bin ich richtig baff. Mir wurde immer eingetrichtert, dass es mit h-Milch nicht klappen würde.
Muss ich ausprobieren! :+1:t2:

1 Like

Ich nehme 3,8% H-Milch aus dem Bioladen, nur wenn der keine hat, hole ich welche im Norma.
Die Milch soll man erwärmen auf, äh, 36 Grad (?). Ich hab es einfach mal mit Zimmertemperatur ausprobiert und es funktioniert. Ich stelle mir morgens eine Milch in die Küche und mische den Liter mit etwas Joghurt an, da nehme ich beim frisch ansetzen immer 3,8%. Über Nacht in die Gläser und ab in die Wärmemaschine von Severin.
Irgendwo im Forum geistert ein Text von mir rum, wo ich das auch erzähle :smile:

1 Like

Meine Mutter macht den Joghurt immer im Dörrautomaten. Das klappt auch prima.
Ich habe ein großes Glasgefäß mit zusätzlicher Styropor Ummantelung. Die Gradzahl zum Erhitzen habe ich gerade auch nicht im Kopf. Es hat aber auch damit sehr gut geklappt.

Danke für deine Info! Ich probiere es bald mal mit haltbarer Milch :smiley:

1 Like

Hast du es ausprobiert?

Sorry, leider nein.
Ich habe aber auch in den letzten Monaten keinen Joghurt mehr selbst gemacht.

Zur Zeit erscheint mir sowieso jeder Tag zu kurz zu sein :roll_eyes: und ich bin schon froh ein ordentliches Essen auf den Tisch zu bekommen. Weiß nicht, was derzeit los ist… irgendwie ist der Wurm drin. :worried:

1 Like

:open_mouth: Stress ist doof, hoffentlich kehrt bald Ruhe ein.

1 Like

Es ist nicht richtiger Stress, aber irgendwie zu wenig Zeit. Zudem war auch mein Junior krank und klammert seitdem ganz besonders.
Wird schon wieder werden :woman_shrugging:t3:
Ich danke dir! :heart:

1 Like

Gerne :slightly_smiling_face:
Kann nur besser werden, ich hoffe, der Knirps ist wieder fit.

1 Like