Zu viele Bücher

Hey ihr :wink:
Kennt ihr das, wenn ihr viel zu viele Bücher kauft oder habt und alle lesen möchtet, aber einfach nicht dazu kommt, wegen der Arbeit oder so?
Was macht ihr dann?
habt ihr momentan Bücher ide ihr lesen wollt, aber auf der Warteliste steht, wenn ja, schreibt sie
doch gerne mal hin. Würde mich echt interessieren!
Schönen Sonntag :grin:

Durch Kauf, Tausch und sonstiges hat sich mein SuB auf mehr als 300 Bücher erhöht. Die tippe ich jetzt bestimmt nicht alle ab …!

Einige davon rücken irgendwann so weit nach hinten, dass ich nicht mehr weiß, warum ich die lesen wollte. Andere werden irgendwann tatsächlich gelesen.

Was soll man da schon machen? Abwarten, Tee trinken, lesen. :grin:

Besser 300 Bücher zuviel, als eins zuwenig!

9 Like

Super Satz! Da stimmt ich dir voll und ganz zu. :smiley: Bei mir sind es zum Glück noch keine 300 SuB-Bücher. Aber über 100 sind es alle mal.
Mir geht es auch so, dass manche jetzt seit zwei/drei Jahren ungelesen im Regal stehen und ich nicht mehr weiß, wieso ich es adoptiert hab…

4 Like

Mein Bücherregal platzt schier aus allen Nähten.
Wenn ich es so überfliege befinden sich mindestens 800 Bücher darin. Davon muss auch mindestens die Hälfte noch gelesen werden. Nur leider kommen auch immer wieder welche dazu, dass ich garnicht weiß, wann ich die alle lesen soll.
Aber ich “kämpfe” mich mit jedem Buch weiter durch. :wink:

2 Like

Ich möchte unbedingt “Die Geschichte der Bienen” lesen, es liegt auch schon auf dem Schreibtisch. Allerdings muss ich erst noch “Bella Germania” beenden. Und sollte bis dahin ein Leserunden-Buch eingetrudelt sein, wird zunächst das gelesen und dann (hoffentlich) endlich “Die Geschichte der Bienen”. :smiley:

1 Like

Seit gut einem Jahr versuche (!) ich, den Zuwachs an Büchern einzudämmen bzw. so gut wie jedes gelesene Buch wegzugeben. Leider wird daraus meist ein Tausch und das ist ja nun nicht wirklich hilfreich.

Mein Wunsch wäre es, dass ich sehr viel weniger Bücher auf dem SuB habe. 25 wären meine bevorzugte Schmerzgrenze. Ob ich das je erreiche, weiß ich nicht. Bei den Neuzugängen bin ich zwar recht gut (ich bewerbe mich seit Monaten wirklich sehr viel weniger auf Leserunden usw.), aber die “Altlasten” hängen eben fest.

Bei mir hat die Bücher-Leidenschaft tatsächlich schon Leiden geschaffen. Obwohl wir eine echt große Wohnung (für zwei Leute 150 m²) haben, weiß ich nicht mehr, wohin ich noch ein Bücherregal packen könnte. Da ich nicht ersticken möchte, muss da langsam mal was geschehen. Kistenweise die Bücher spenden/in die öffentlichen Regale/verschenken usw., das bekomm ich nicht hin. Aber ich verschenke/verlose sie stückweise. Das macht Spaß und ich pack das gut. Bei jedem Treffen mit Freundinnen bekommen sie mindestens ein Buch mitgebracht. Und immer wieder kommen welche ins örtliche Bücherregal. In kleinen Schritten baue ich den Bücherbestand nach und nach ab. Nur verkaufen - das ist nicht so meins. Irgendwie zu viel Arbeit … da lese ich dann lieber!

1 Like

25 ist eine schöne Zahl, die passen meist auch in eine Regal-Reihe und man kann sie mit einem Blick erfassen und sich eins rauspiken. :slight_smile:

2 Like

Wow, das ist eine ganze Menge! Aber ich stimme dir zu, besser zu viele, als zu wenige! :joy:

Gebe ich dir vollkommen recht :grinning:

In Büchern weggeben bin ich so schlecht, das könnte ich nie. Das sind alles meine adoptierten Babys :heart_eyes: Also großen Respekt vor dir!

Bei mir sind es auch etwa 260 Bücher auf dem SUB und gefühlt wird er nicht kleiner … im Gegenteil. Doch ich versuche, jeden Monat mindestens 5 Bücher vom SUB zu lesen, was bisher in diesem Jahr auch jeden Monat geklappt hat. :slight_smile:

260?
Wow, ganz schön viele, bei mir sind es circa 20 :slight_smile:
Allerdings habe ich auch relativ viele aussortiert, die ich jetzt gerne tauschen würde, aber ich weiß noch nicht wo :thinking:

Wenn Du mal so alt bist, wie ich es bin und diese Masse Bücher um Dich hast, beginnst Du zwangsweise, anders zu denken …

Kleiner Anhaltspunkt: fast 2.000 Bücher rund ums Thema Katze (alle Genre, vom Bildband über Fachbuch, zu Krimi und Histo bis Fantasy), mehr als 300 Koch-/Backbücher, alle Stephen-King-Bücher (über 50), sehr viele Bände der “dtv-Pocket”-Reihe aus meiner Jugendzeit, die geschätzten 300 SuB-Bücher und dann die Bücher, die ich bisher noch nicht hergeben konnte (also gelesene Bücher, querbeet), das sind gute 600 Bücher und dann andere Sachbücher, auch eine nette Anzahl. Rechne mal zusammen - und stell Dir das bildlich vor. Ich werde hier wirklich und wahrhaftig von Büchern umzingelt. Ansich ganz nett, aber inzwischen echt eine Belastung. Hätte ich einen entsprechend großen Raum, der voller beidseitig nutzbarer Bücherrei-Regale stünde, wäre das vielleicht anders. Aber auch da ist dann der Zeitaufwand fürs Abstauben enorm …

Ich hab auch mal gedacht, ich werde niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie ein Buch weggeben. Die Zeiten ändern sich …! :grin:

@Ellaliest,

lass sie doch einfach gehen.
Schau mal auf BookCrossing.com (auch auf Deutsch) und verfolge deine freigelassenen Bücher. :wink:

1 Like

Ich kann Tauschticket empfehlen, da bin ich schon seit Jahren angemeldet. Du tauscht deine (alten) Sachen gegegen Tickets, diese Tickets kannst du dann für was Neues hernehmen. Ich hab da z.B. gestern endlich das Buch “Save Me” gefunden und gleich angefordert. Ich hoffe es kommt nächste Woche damit ich endlich meine Bildungslücke schließen kann :wink:

1 Like

Das habe ich auch mal gedacht. Irgendwann war ich auf diversen Buchseiten im Internet angemeldet und die Anzahl an Büchern wuchs und wuchs. :wink: Als der Platz so langsam knapp wurde, habe ich beschlossen, nicht mehr alle Bücher behalten zu müssen. Da ich nur Bücher weggebe, die nicht so gut oder nur mittelmäßig waren, tut das auch gar nicht weh :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Den muss ich mir Mal merken!

Ich hab auch bestimmt 100 im Regal stehen, die gelesen werden wollen. Aber dann kommen mir Neuerscheinungen dazwischen, oder ich schaff es einfach zeitlich nicht.
Momentan bin ich zwar daheim, aber bin mehr oder weniger mit Terminen beschäftigt und versuche dennoch mir Zeit zum Lesen zu nehmen.
Zum Glück können die Bücher nicht weg laufen :smile:

Geht mir genauso ich habe eine ganze Menge ungelesener Bücher in meinem Bücherregal stehen. Was solls. Sie essen nichts und werden nicht schlecht. Sie warten ganz geduldig darauf, gelesen zu werden.

2 Like

woooowwww ich sehe es gerade vor mir. Krass! DAS ist ja schon eine Bibliothek, ich würde sagen unsere Dorfbücherei hat weniger Bücher. :smiley:

Zum Glück! :smiley:

2 Like