BookCrossing - wer macht's?

Schon mal von BookCrossing gehört? Nein!
Dann ab auf BookCrossing (Deutsch ist als Sprache wählbar) und mal schauen.

An sich ist es ganz einfach. Wir alle haben in den letzten Jahren oder sogar Jahrzehnten dutzend bis hunderte Bücher angehäuft. Brauchen wir die alle daheim im Regal? Sicher nicht.
Und ganz besonders nicht jene, die uns nicht unbedingt beim Lesen vom Hocker gehauen haben.
Aber zum Wegwerfen sind sie auch zu schade.
Wenn man nicht gerade eine NOCH existierende öffentliche Bibliothek in seiner Stadt hat, die auch gebraucht Bücher annimmt, empfehle ich BookCrossing.

Wie funktioniert es? Ganz einfach.
Anmelden.
Buch/Bücher registrieren.
Kostenfreie Aufkleber ausdrucken (es gibt auch kostenpflichtige) und die BC ID draufschreiben.
Ab ins Buch und freilassen.

BC ID ist die BookCrossing ID eines Buches (unverwechselbar). Über BookCrossing kann man dann schauen, wo das Buch ist und wohin es als nächstes geht.

Ich habe heute mein erstes Buch registriert, welches ich freilassen werden.
Es geht sogar der Tausch von Büchern zwischen den Mitgliedern.

Solltet ihr Interesse haben, ihr findet mich hier.

1 Like

Ich finde es toll… und wenn ich mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren würde, würde ich auch öfter mal ein Buch “aussetzen”. Aber ich werfe trotzdem keine Bücher weg, sondern stelle sie in den öffentlichen Bücherschrank, oder verlose sie oder verschenke sie. Aber ich würde mich auch freuen, wenn ich mal ein Buch in der Bahn finden würde. :wink:

2 Like

Wegwerfen würde ich auch niemals ein Buch.
Vor ein paar Jahren bin ich mit insgesamt 4 Einkaufskisten voll mit Büchern zu meiner öffentlichen Bibliothek gefahren. Hatte vorher angerufen.
Die haben sich gefreut. Da der Großteil der verschenkten Bücher fast wie neu waren.

Bei unserer Bibliothek hatte ich auch mal gefragt, aber die nahmen keine “gebrauchten” Bücher an. Schade! Ich habe aber Abnehmer, die sich immer freuen. Meine gelesenen Bücher sammel ich immer auf diversen Stapel. Für meine Cousine, meine Schwester + Nichte, meine Brieffreundin … da wird jeder Geschmack bedient. :slight_smile:

2 Like

Ich kann mich erinnern, dass es in Bonn mitten in der Stadt auf dem Weg zum Schloss und Botanischen Garten ein Bücherregal gab. :smiley: Das stand da einfach so, ich glaube an bestimmten Wochentagen und BookCrossing Bücher waren dort. Die konnte man mitnehmen und nach Möglichkeit sollten die an bestimmte Orte auf die Reise gehen. Oder einfach nur weit weg. :smiley: Ich habe die immer gern mit auf die Insel geschleppt und dann auf dem Online-Buchprofil vermerkt wo das Buch jetzt ist.

1 Like

Ich finde es schade, dass viele Bibliotheken keine “gebrauchten Bücher” annehmen. Deren sind doch auch gebraucht. Und teilweise sehen die aus. Das will man gar nicht glauben, wie respektlos mit Büchern umgegangen wird. :disappointed_relieved::rage::face_with_symbols_over_mouth:

2 Like

Ich bin mittlerweile seit 9 Jahren mehr oder weniger aktive Bookcrosserin. Das heißt ich lasse Bücher frei, gehe zu Treffen und nehme an Aktionen im Forum teil. Also Wichteln, Buchringe, Adventskalender und sowas.

Es ist eine Leidenschaft, die weit über Lesen hinaus geht finde ich. Ich freue mich natürlich über jeden Eintrag den ich bekomme, aber mittlerweile habe ich auch sonst schon so viele schöne Begegnungen gehabt, dass ich es nicht mehr als Hobby missen möchte.


Die Bilder sind vom Deutschlandtreffen in Bremerhaven, dieses Jahr ist es im Harz (gewesen).

2 Like

@Thaliomee… würde mich freuen, wenn wir auf BookCrossing “Freunde” werden könnten.
Den Link zu meinem Profil findest du im ersten Post, im letzten Satz.

Toll, dass du dabei so viel Spaß hast. Ich hatte mich im Februar dort angemeldet. Aber erst jetzt die Zeit gehabt mich ein wenig intensiver damit zu beschäftigen.

Ich weiß, dass es in der Vergangenheit eine BookCrossing Meetup-Gruppe in Edinburgh gab, die sich regelmäßig trafen. :grinning:
Ich war nie dort, aber ein Freund von mir hat da mal teilgenommen und fand die waren alle genauso buchverrückt wie er. :rofl: Und das will schon was heißen.
Ich meine ja nur, falls es mal einen BookCrosser/in nach Edinburgh verschlägt wäre das ja mal was für den Terminkalender.

1 Like

Klingt doch schon mal gut.
Ich bin ja mal gespannt, in wie weit sich BookCrossing hier etabliert.

Also checken tue ich das noch nicht so ganz. :smiley:

Kann ich darüber auch Bücher suchen? Ich hab jetzt z. B. Heidelberg genommen. Da gibt es verschiedene Orte, wo Bücher liegen sollen. Also könnte ich dahin gehen und suchen. Dann melde ich auf BC, dass ich das Buch habe und nachdem ich es gelesen habe, setzte ich es wieder aus und sage BC wo es ist.

Richtig? Falsch? Ich bin zu doof, glaub ich. :smiley:
Früher bin ich schon über das Thema gestolpert, aber nie so richtig schlau geworden. :smiley:

1 Like

@Wuschel, du hast das ganz genau erfasst

Denn jedes Buch hat bei BC eine ID (Identifikationsnummer) und über diese lässt sich dann verfolgen, wo das Buch ist, bzw. wer es gefunden hat

1 Like

Na, dann werde ich bei meinem nächsten Stadtbesuch mal die Augen offen halten. :smiley:

1 Like

Dank deinem Tipp hier habe ich mich angemeldet. Ich bin gespannt ob es so gut funktioniert, wie ich mir das vorstelle :slight_smile:
Bei dem durchsehen der Seite ist bei mir allerdings eine Frage aufgekommen. die du mir hoffentlich beantworten kannst.
Es gibt zwar eine Möglichkeit nachzusehen, ob sich andere das Buch wünschen, dass zu weg geben möchtest aber ich konnte noch nicht herraus finden, wie man selber eine Wunschliste erstellt. Ist das möglich? und wenn ja: Kannst du mir erklären wie? :see_no_evil:

Es gibt zwei Möglichkeiten ein Buch auf deine Wunschliste zu setzten. Entweder du suchst nach dem Buch, gehst dann auf ein Exemplar und dann klickst du auf die Weltkugel mit grünem Häkchen. Dann kommt nochmal eine Seite zu dem Buch und ziemlich groß ein Feld “Zur Wunschliste hinzufügen”

Aber wenn noch niemand dieses Buch registriert hat, geht das natürlich nicht. Dann gehst du auf dein Profil und rechts (unter Thaliomees Bücher) kannst du “Filter auswählen”. Draufklicken und “Wunschliste” auswählen. Dort siehst du deine Wunschliste - funktioniert auch bei anderen, du kannst auch fremde Wunschlisten sehen!
Dann kannst du “Füge einen neuen Titel hinzu” machen…

Ist das verständlich oder soll ich mal ein paar Screenshots machen?

Edit: Wie heißt du denn dort?

2 Like

Okay jetzt habe ich es verstanden. Danke dür die ausführliche Beschreibung :slight_smile:
Ich heiße da wie hier “PaulinaLiest”

1 Like

Oh ich habe auch bei Bookcrossing mitgemacht. Bin auch noch dort, aber ist schon einige Wochen her, dass ich dort etwas frei gelassen habe.

ich finde auf Insta oder so immer direkt Leute denen ich es schicken kann.
Viele Bücher die ich je registriert habe, scheinen vom Erdboden verschwunden.

So weiss ich dann, es hat jemand und liegt n icht im Müll.

1 Like

Ich schicke gut erhaltene Bücher auch nur als Buchring oder Wunschbuch weiter. Also über das Bookcrossing-Forum. Macht Spaß, die Meinungen der anderen zu lesen und zu sehen, wo es überall hinreist.
Manche Bücher sind echt zu schade um sie “wild freizulassen”.

1 Like

Ich habe Bookcrossing gestern entdeckt…und zwar, in dem ich ein Buch gefunden habe. Nun habe ich mich angemeldet und direkt gleich vermeldet, dass ich das Buch gefunden habe. Nächstens möchte ich auch ein eigenes Buch frei lassen… frage an euch: Habt ihr euch Etiketten gekauft oder selbst gemacht?
Momentan ist das Ganze noch etwas verwirrend, ehrlich gesagt…

2 Like

Ich habe meine Anfangs immer selbst ausgedruckt. Selbst gestaltet allerdings nicht, es gibt ja viele kostenlose Vorlagen.

2 Like