Bücher im Prämienshop

Hallo alle zusammen,

ich bin noch nicht lange bei Lesejury dabei, doch mir ist aufgefallen, dass viele Bücher im Prämienshop nur als E-Book vorhanden sind. Ich persönlich lese viel lieber “richtige” Bücher. Deshalb finde ich es etwas schade, da ich schon so einige Bücher gesehen habe, die ich mir holen würde, nur leider gibt es die eben nur als E-Book. Geht es noch jemanden so? Kann man daran vielleicht etwas ändern?

LG :blush:

1 Like

Es gibt die Prämien oft als Buch und als eBook. Die Bücher sind nur oft ganz schnell weg, die eBooks sind etwas länger verfügbar.

Hallo,
viele der Bücher gab es auch als Printexemplar. Diese sind inzwischen aber leider schon vergriffen.

Ach so ist das. Ich dachte, dass viele Bücher nur als E-Book vorhanden sind. Vielen Dank @luzilou und @sChiLdKroEte62 :sunny:

1 Like

Wenn es in der Leserunde nur das eBook-Format gab, werden diese auch nur als eBook im Prämienshop auftauchen. Ansonsten gibt es meistens die Printexemplare (10 Stück) und die eBooks (ca 5 Stück) im Shop. :grinning: Nach Ende der Rezensionsphase in der Leserunde werden diese eingestellt, also meistens am Montag/Dienstag (normale Leserunden) und Mittwoch/Donnerstag (Spannungsmittwoch-Leserunden).

…und dann heißt es bzgl. der Print-Bücher: schnell sein! :wink:

1 Like

Interessant. Vielen Dank für die Informationen :grinning:

Oh ja, das kann ich mir vorstellen xD

Ja, da gab es vor einigen Monaten die dringende Bitte einer Reihe User, doch auch eBooks anzubieten bei den Prämien.

Überraschender Weise will sie jetzt kaum einer.

1 Like

Also, wenn ich einen E-Reader hätte, dann würde ich mir auf jeden Fall das E-Book holen und den anderen, die keinen E-Reader haben, die Bücher übrig lassen :thinking: Aber leider habe ich keinen E-Reader. Ich kann mir zwar vorstellen, dass es auf Dauer auf einem E-Reader billiger kommt, aber ich habe dann doch lieber ein Buch in der Hand :blush:

Ich lese auch nur Printbücher , aber da ich hin und wieder meinen Kindern etwas gutes tun möchte, dürfen sie sich dann ein EBook aussuchen.

1 Like

Ich denke, da geht es vielen ähnlich wie mir: Ich finde den Preisunterschid vom Buch zum Ebook zu gering, um mich für die digitale Version zu entscheiden. Deshalb hole ich mir auch so ziemlich nie Ebooks, wenn die nur 1-2 Euro günstiger sind als die Printversion und schlage lieber mal bei Ebook-Only oder halt welchen im Angebot zu. Digital mag praktisch sein, aber ist halt leider dafür, dass man nix in der Hand hat, zu teuer.

6 Like

Das sehe ich auch so. Ich kann eBooks sowohl auf dem Tablet als auch mit meinem eReader lesen. Sobald ich aber bezahlen muss und das eBook nicht deutlich günstiger ist, wähle ich immer die Printvariante… das Geld für die Anschaffung des eReaders habe ich halt theoretisch auch noch nicht wieder raus (war zum Glück ein Geschenk, haha.). Also lese ich tatsächlich eBooks nur über Netgalley oder diverse Leserunden… oder wenn die mal für 0,99 € irgendwo im Angebot sind.

Das ist eine sehr schöne Einstellung von dir.
Aber ich kann z.B. über mich sagen: ich habe einen E-Book-Reader. Allerdings wollte ich nie einen haben und hätte ich ihn nicht geschenkt bekommen, hätte ich noch immer keinen. Bislang hab ich mir noch nie ein E-Book gekauft. Ich nutze den Reader für Leserunden oder Bücher aus der Bücherei.
Aus den verschiedensten Gründen würde ich das Printbuch dem E-Book stets vorziehen (außer für Urlaubsreisen ^^).
Sodass ich trotz Reader zur Printprämie greifen würde.
:slightly_smiling_face:

1 Like

Ist doch das Murphy-Gesetz oder?:sweat_smile:

Naja, ich denke, dass man da auch höher gehen kann. Dein Reader lebt ja eigentlich ewig, sodass es über die Jahre drin ist. Ich finde immer so 50% vom eigentlich Preis in Ordnung, denn man sollte auch bedenken, dass der Text, den man dann in der Hand hält auch Zeit gekostet hat sowie Muse und Nerven, auch wenn man kein Papier in der Hand hat.
Geht man zu einem Dienstleister - egal ob Anwalt, Steuerberater, Putzfrau, Handwerker und wie sie nicht alle heißen, dann hast du auch keine Ware in der Hand oder siehst unbedingt etwas, aber du hast die Zeit, das Wissen und die Mühe honoriert.

So geht es mir inzwischen ähnlich, nur das ich etliche Jahre nur eBooks gelesen habe bzw. eigentlich kam ich durch den Reader überhaupt wieder zum Lesen. Trotzdem habe ich die liebe zum gedruckten Buch wieder entdeckt.
Wenn da der liebe Platz nicht immer wäre. :smiley:

2 Like

Die meisten gekauften eBooks besitze ich zusätzlich noch als Print. Ich denke, damit habe ich der geleisteten Arbeit ausreichend gehuldigt. :grin: Bzw., meistens hatte ich erst die Printversion und habe mir - mehr oder weniger durch Zufall - später das eBook gekauft. Möchte ich ein neues Buch kaufen, greife ich nach wie vor aber immer zur Printversion.

1 Like

Okay, DAS macht das Ganze natürlich absolut nachvollziehbar! :smiley:

1 Like

Da wäre ich zu geizig nach dem Printbuch auch noch das eBook zu kaufen.:grin:

1 Like

Sind auch nur meiner allerliebsten Bücher… die ich dann unbedingt bei mir haben möchte, wenn mal für Print kein Platz ist. :grin: