Das Corona-Thema - Hier wird es heiß!

Grundsätzlich gebe ich Dir recht, aber dann dürfte mein Mann auch nicht mehr im übervollen Zug zur Arbeit fahren, da ist ein 2m Sicherheitsabstand nämlich nicht möglich (er kann froh sein, wenn er nicht wie die Sardine in der Dose da steht).

1 Like

Bei uns in Marl ist in allen Läden egal ob Drogerie oder Supermarkt, ist auch nichts mehr an Desinfektionsmitteln zu bekommen. An Seife ist es speziell die Sagrotanseife, die nicht mehr zu bekommen ist.

Bei mir in Marl kann ich das nicht bestätigen. Ich war gestern bei uns im Einkaufszentrum und dort hat sich nicht einer irgendwie die Hände desinfiziert. Dafür das auch hier alle soviel Angst vor dem Coronavirus haben.
Du kannst davon ausgehen, dass das in irgendwelchen Kellern oder Vorratsräumen verschwindet, für den ernsten Notfall.

Also… ich glaube, ich müsste mal Hamsterkäufe tätigen… im BUCHLADEN! :rofl: :wink:

12 Like

Natürlich gibt es da immer Keime. Aber nun eben zusätzlich ein Virus, der, beim “Richtigen” gelandet, tödlich sein kann.

Ich möchte meinen Dad nicht umbringen, nur weil ich zu sorglos bin!

1 Like

Nimms mir nicht böse, aber ich glaub jetzt echt nicht, dass ausgerechnet Kidneybohnen gehamstert worden sind. Regale sind auch so mal leer, weil der Azubi nicht aufgepasst und falsch bestellt hat oder was weiß ich.

Da wir nicht weit auseinander wohnen und hier noch alles normal ist, glaub ich echt nicht, dass das zusammenhing.

Wäre super, wenn Ihr alle auch die Region angeben würdet. Wie gesagt - ist ja nicht überall gleich und ich wäre echt interessiert daran, wo es wie aussieht, so grob zumindest, musst mir ja nicht Ort, Straße, Hausnummer sagen. Region reicht.

Und wo soll da dann der Sinn liegen? Desinfektion, nachdem man sich infiziert hat? Dann braucht es das ja nicht mehr …

Mein SuB ist ja schon so riesig und noch mehr hamstern geht da gar nicht.

Darauf habe ich keine Antwort. Ich bin aber nicht die einzige, der das aufgefallen ist. Zur Zeit in den Marler Facebookgruppen ganz großes Diskussionsthema.
Ich wäre schon froh gewesen, wenn die sich die zwei Damen von gestern, nachdem Toilettengang, die Hände gewaschen hätten.

1 Like

es gibt keinen Sinn. Typisch manche Menschen eben … :neutral_face:

ja das war bei mir genauso, Konzert ausverkauft und keine Absage. Hab dann erst am Konzerttag wirklich entschieden was ich mache. vor Ort war es dann wie bei jedem anderen Konzert auch. Keine Panik oder sowas. Es hatte in der Schlange beim Eintritt mal wer geniest, da hat wer spielerisch panisch Coronavirus gerufen, aber alle umstehenden haben nur gelacht.
Wie man das jetzt sehen mag, ist jedem selbst überlassen :roll_eyes:

Logisch. Sind ja alle hin, eben weil sie keine Panik hatten. Dass genau die dann Späße drüber machen, ist auch logisch.

Ich sag ja auch gar nicht, dass man panisch werden soll/muss. Ich bin auch kein Freund der Hamster-/Panikkäufe. Aber ich kann einfach nicht verstehen, wie man das so locker nehmen kann und einfach nicht kapieren will, dass man als Überträger gefährlicher ist, denn als Patient.

Das Geschrei ist riesig, wenn dann doch jemand aus der Familie daran erkrankt.

1 Like

ja das ist irgendwie so ein Problem hier bei uns
wir haben auf der einen Seite die Leute die sofort total Panik schieben und sich mit Hamsterkäufen eindecken und damit schon überreagieren und dann auf der anderen Seite diejenigen die anscheinend nicht verstehen (wollen) dass das Virus tatsächlich auch hier in Deutschland ist und tatsächlich gefährlich sein kann und man versuchen sollte vorsichtig zu sein; für sich selbst, sein privates Umfeld und Andere.

2 Like

Aber da muss man trotzdem nicht das öffentliche Leben komplett zum Erliegen bringen… Ich bleibe dabei: Jeden Scheiß abzusagen, ist übertrieben.

4 Like

Was benennst du “jeden Scheiss”?

1 Like

Na alles, was bisher abgesagt wurde bzw. vllt noch im Gespräch einer Absage ist.
Hätte auch Krams schreiben können. Veranstaltungen.
Füllwort.

1 Like

Ab wann wäre es für Dich okay, Veranstaltungen abzusagen?

Wenn man wüßte, dass jede*r, der infiziert sein könnte auch zuhause bleibt, wäre das schon toll. Aber woher soll man wissen, dass man infiziert ist?
Klar, wenn man in bestimmten Regionen in Urlaub/ Dienstreise war kann man sich testen lassen oder eben 14 Tage in Hausquarantäne gehen…
Aber viele, die Karten für XY haben gehen dahin, egal ob krank oder nicht. Egal ob MagenDarm, Grippe oder Corona. Deswegen müssen Veranstaltungen staatlich abgesagt werden.

Ich muss auf der Arbeit auch mit Gästen rechnen, die erkrankt sind. Die haben halt gebucht, bezahlt und bekommen bei kurzfristigen Absagen kein Geld wieder. Wir haben dann ja schon alles gebucht, eingekauft, Zimmer frei gehalten und keine Chance, das neu zu vergeben…
Deswegen haben wir klare Regeln, wann wir Gäste nach Hause schicken, wann wir das Gesundheitsamt informieren müssen zB bei MagenDarm, wenn Norovirus nachgewiesen ist und dann gibt es immer gültige Verfahrensanweisungen, wer an Gästen informiert werden muss usw…

1 Like

Genau so ist es!
Und wie schon geschrieben, sollte man aus Solidaritätsgründen auf solche Massenveranstaltungen verzichten. Denn der Virus verläuft nicht bei allen glimpflich, genau genommen ist er für Menschen mit chronischen Krankheiten lebensgefährlich. Und wenn man da “nur” auf ein Fussballspiel oder eine Veranstaltung verzichten muss um die Verbreitung einzudämmen…aber viele sind so dermassen egoistisch und engstirnig, dass da die Regierung halt offiziell Verbote aussprechen muss.Eigentlich traurig.

1 Like

Ich finde es völlig okay, dass Veranstaltungen abgesagt werden. Siehe meine Antwort gerne oben…

1 Like

In Mainz und das ganze Rhein-Main Gebiet ist wohl betroffen, hier hört man niemand der erzählt sein Supermarkt wäre nicht betroffen.

Das ganze Regal war leer, ausser 2-3 Gemüsesorten, oder so mexikanischen Mix Dinger.
Wobei. Rotkraut wollte auch keiner.
Und ich höre es ja auch von anderen, die hier wohnen.

Oh ja, bei mir gab es auch zahlreiche Lücken in den Regalen, in beiden Märkten in denen ich war. Nachher muss ich mal in die Drogerie, mal schauen wie es da aussieht… Meistens kaufe ich ja ohnehin auf Vorrat, aber jetzt hab ich manches nicht mehr oder es ist fast alle.

Das ist das Problem, irgendwer könnte einen angesteckt haben ohne dass man es weiß. Gerade, da bei manchen alles so harmlos verläuft dass man es gar nicht merkt. Nur kann es bei dem nächsten der angesteckt wird schon wieder anders laufen.

Das frag ich micht auch. Seife langt ja schließlich und an anderen Stellen wo es wirklich gebraucht wird fehlt es dann. Völlig verrückt finde ich Berichte darüber, dass in Krankenhäusern die Desinfektionsmittel jetzt geklaut werden.

1 Like