Das Corona-Thema - Hier wird es heiß!

So, auf Wunsch und zur besseren Übersicht hab ich jetzt mal das Thema CORONA-Grippe ausgelagert.

Ganz sicher wird es hier kontrovers abgehen, aber das liegt in der Natur der Sache.

Auf alle Fälle ist hier Platz, um sich über Sinn und Unsinn diverser Entscheidungen auszutauschen. Vielleicht lernen wir ja alle noch etwas dazu!

5 Like

Gestern hab ich aus Neugier mal nach dem Schwimmen zwei Lebensmittelgeschäfte “besucht”. Von Panikkäufen war nichts zu sehen. Die Regale waren alle noch bestückt. Aber es waren auffällig viele Menschen in den Läden.

Die Kassiererin war fix und alle. Ich fragte sie, ob Panikkäufer der Grund für das alles seien. Sie sagte nein, sie können sich das nicht erklären - wie ich beobachtet hatte, viele Leute, aber keine übervollen Einkaufswagen. Eigentlich normale Einkäufe, aber eben extrem viel los.

In beiden Läden.

Ich habe aber auch vorhin erfahren, dass es in anderen Bundesländern völlig anders aussieht. Da sind tatsächlich viele Regale schichtweg leergeräumt. Absolute Ebbe in den Regalen.

Mich persönlich macht das betroffen. Ich habe eine meiner Meinung nach gesunde Vorratshaltung, aber wenn ich das mitbekomme, will mich Panik ergreifen, dass auch bald hier die Grundnahrungsmittel ausgehen könnten. Ich ertappe mich dabei, wie ich überlege, was ich “aufstocken” sollte.

Das Absagen der LBM finde ich wichtig und richtig. Es geht nicht darum, dass man selbst jung und stark und gesund ist und das “wegsteckt”. Es geht darum, dass man schnell um Überträger wird und angegriffene Menschen diesen Virus eben kein bisschen wegstecken können.

Mich macht es traurig, wenn Menschen das nicht sehen wollen, nur weil sie enttäuscht sind. Mir ist lieber, meine Lieben bleiben gesund (ganz gleich, ob sie jung oder alt, stark oder schwach sind - auch ein Minischnupfen muss nicht sein) und ich verzichte auf das eine oder andere Ereignis. Die sind wiederholbar. Das Leben nicht.

4 Like

Hier bei uns im Stadtteil läuft auch alles normal. Keine panischen Menschen und keine Hamsterkäufe. Ich habe gestern Handseife gekauft, weil ich sie brauchte und das Regal war normal gefüllt. Auch sonst, mehr und weniger gefüllte Regale, wie immer.
Es werden halt keine Hände mehr geschüttelt und Umarmungen müssen ja, zur Begrüßung, im Moment auch nicht sein.
Mein Sohn trainiert Jugendliche. Er hat denen auch empfohlen das zu lassen.
Wir haben die ersten Corona Fälle in ca. 20 km Entfernung, sind also noch nicht direkt betroffen.
Das die Zahlen momentan steigen, war, denke ich, abzusehen. War halt Karneval.
Das Veranstaltungen und Messen abgesagt werden, finde ich gut. Man muss es ja nicht noch fördern, auch wenn der Krankheitsverlauf selten schlimm ist.

1 Like

Ich bin zur Zeit bei meinen Eltern und gehe deswegen nicht selbst einkaufen, aber sie sagten sie hätten schon einige Personen gesehen die überdurchschnittliche Mengen an Lebensmitteln kaufen. Vor allem bei so Lebensmitteln wie Nudeln oder Dosenravioli. Ob die Regale normal gefüllt sind, weiß ich so nicht. Ich glaub aber schon, sonst hätten mir das meine Eltern bestimmt gesagt.
Ich finde es gut, dass gerade so große Veranstaltungen wie Messen abgesagt werden, man muss das Risiko ja nicht noch erhöhen. Zumal solche Messen ja eh immer überlaufen sind und somit die Gefahr einfach für alle extrem erhöht wäre.
Dennoch werde ich selbst beispielsweise heute Abend auf ein Konzert gehen. Ob sich das als klug darstellt, da bin ich mir selbst nicht so sicher ^^’

Von Panikkäufen hat meine Familie nichts berichtet. Ich kann ja zur Zeit, unfallbedingt, nicht selbst einkaufen. Ausser Desinfektionsmittel, die meine Tochter für meine Mutter besorgen sollte ( Stiefvater mit beginnender Chemo, da wollten wir auf sicher gehen und für ev Besuche ein Desinfektionsmittel haben) war überall ausverkauft.
Teigwaren, Reis, Oel, Zucker, Wasser usw.habe ich sowieso immer auf Vorrat, mit oder ohne Virus.

2 Like

Ich war heute bei dm in Kiel und hier war das Regal mit den Desinfektionsmitteln auch komplett leergefegt. Da frage ich mich, ob sich die Leute keine Hände waschen und jetzt in dem Zeug baden?!
In den Supermärkten ist es auf meiner Ecke noch normal und entspannt und alles gut bestückt. Der dichteste Fall ist bisher nur Lübeck, was noch so 80 km entfernt ist.

Ich bin aber auch komplett ruhig und gerate nicht in Panik. Ich finde es schade, dass die Medien größtenteils einseitig berichten und gefühlt jeder einzelne neue Fall erwähnt wird, aber nur selten wie es den Menschen geht und wie viele es überstanden haben.

1 Like

Ich vermute eher, sie gehen jetzt bewusster mit den Händen um, es fällt ihnen ein, dass Haltestangen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Türgriffe, Einkaufswagen-Griffe usw. die Stellen sind, die gern vergessen werden. Man kann gerade unterwegs sich eben nicht so einfach die Hände waschen, so oft man möchte.

1 Like

Und alle Restaurants, Bäckereien mit Toiletten, Also eigentlich alle öffentlichen Orte mit WCś haben jetzt Desinfektionsmittel stehen. Das ist da sonst nicht. Das muss ja irgendwo her kommen.
Ich finde das gut, weil ich gerade auf öffentlichen mir gerne die Hände ordentlich reinige.

Ansonsten ist für mich die Absage von großen Veranstaltungen sehr sinnvoll, einfach um die Infizierungen so gering wie möglich zu halten.
Geisterspiele im Fussball genauso wie eben die Absage von Messen, wo eben aus vielen Ländern Menschen zusammen kommen.

Hamsterkäufe machen wir jetzt nicht, nur normale Vorratshaltung und das “Mitnehmen” von Angeboten.

3 Like

Habe gerade ein Bericht im TV gesehen. Die Messebauer haben jetzt extreme Probleme. Ich glaube die wirtschaftlichen Probleme werden uns noch sehr belasten.

Wirtschaftliche Probleme sind nicht absehbar. Das wird noch in einigen Branchen lange nachwirken, dass keine Teile aus Asien zur weiteren Produktion kommen. Oder die ganze Herbst-/Winterkleidung zu spät kommen wird, wie die Modeketten befürchten…
Oder Tönnies muss jetzt weniger Schweine schlachten, weil China die Nachfrage gesenkt hat.

Kurzarbeitsgeld kann man bekommen, wenn man jetzt nicht regulär arbeiten kann, meine ich.

Gerade News gesehen : in der Schule unseres Dorfes ist der erste Corona Fall eines Kindes gemeldet worden…
Auch der erste Fall im Militär…die Kaserne ist etwa 50 km von uns entfernt.

Die Buchmesse Leipzig ist nun doch abgesagt, finde ich schon richtig. Man folgt dem Trend und stellt sich auf die Seite derer die sagen jetzt Ausbreitung verhindern hilft uns für die nächsten Jahrzehnte eventuell viel.

2 Like

In manchen Branchen schon, aber so wie beim Messebau, läuft gar nichts mehr. Die können gar nicht arbeiten, weil ja z.B. für den ganzen Monat alle Veranstaltungen abgesagt wurden. Hier Messebau Firma in Essen.

Also ich kann euch von leeren Regalen berichten und da jeder in meinem Umfeld (Kollegen, Freundeskreis) erzählt er macht keine Hamsterkäufe frag ich mich wer hat das alles gekauft oder lässt sich jeder wie ich einfach nur verleiten, statt ein Päckchen Reis dann doch zwei zu nehmen…
Ich war gestern im dm um Kleinigkeiten zu besorgen, Spülmaschinen Tabs, Deo etc. also nichts was mit dem Virus zu tun hat sondern was man eben so nach kauft wenn man das letzte aus dem Vorratraum genommen hat. Und die kompletten Regale der Flüssig-Seife waren leer, das es kein Desinfektionsmittel mehr gibt, brauche ich wahrscheinlich nicht zu erwähnen. Zu dem waren lauter Mamis am besten mit Papis als Tragehilfe dort und haben Päckenchenweise Windeln, Feuchttücher und Einmalwaschlappen gekauft. Okay, ich hab keine Kinder, aber bei manchen hab ich mich wirklich gefragt ob das Kind nicht aus den Windeln rausgewachsen ist bis die verbraucht sind. Aber es hat mich beängstigt, als ob alles danach nicht mehr zu kriegen wäre.
Heute im Edeka dann auch leere Nudel und Dosenregale. Kein Toilettenpapier mehr, Flüssigseife nur noch vereinzelt… und wenn man das dann alles leer sieht denkt man einfach man sollte doch lieber auch statt nur ein Teil von etwas zwei einpacken. So ganz automatisch… ich hab wie gesagt statt ein Päckchen Reis (da meine Sorte im Angebot war und ich es eh gekauft hätte) dann halt zwei genommen und so ging es mir bei ein paar anderen Kleinigkeiten auch. Aber nichts was ich extra gekauft hätte sondern einfach nur was ich aktuell brauche.

Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass ich mit meinem Vorrat ein paar Tage auskommen würde und wahrscheinlich auch die empfohlen 14 Tage. Aber haben die Leute vorher nichts im Vorrat gehabt? Ich hab immer Seife im Vorrat da oder Toilettenpapier.

2 Like

Wo lebst Du?

Ich frage, weil es regional total unterschiedlich zu sein scheint.

Wir haben für Montag Konzertkaten. Das Konzert ist ausverkauft. Bislang steht nicht da, dass es abgesagt oder verschoben wird. Mal sehen, wie wir damit umgehen. Wir haben ja noch ein paar Tage Zeit, um eine Entscheidung zu fällen.

Bzgl. der Firmen, die aufgrund von Corona in eine Schieflage geraten, habe ich gestern gehört, dass ein Konjunkturpaket geschnürt werden soll.

Gestern beim Arzt haben die Ärzte das Problem sehr entspannt gesehen, wie ich mit halbem Ohr mitbekommen habe.

Ich habe auch immer Vorräte im Haus, alleine um nicht ständig einkaufen zu müssen. Aber ich habe lange im Lebensmitteleinzelhandel gearbeit und es gab da viele Leute die Vormittags für ihr Mittagessen einkaufen und nachmittags für das Abendessen. Das sind wohl diejenigen die jetzt Hamstern. Schlimm finde ich nur, das garantiert genug Menschen ihre Vorräte jetzt irgendwo lagern , nicht verbrauchen und dann irgendwann massenweise Lebensmittel in den Müll geschmissen werden.

2 Like

Dann sollte man es aber auch ohne große mediale Aufmerksamkeit nutzen. Genug Keime gibt es auch so an Türgriffen, Einkaufswagen, Geld etc.

2 Like

Ich wollte am Samstag eine Dose Kidney Bohnen kaufen. Bin dann auf Chilli Bohnen ausgewichen, weil alles leer war. Reis usw ähnlich, aber zum Glück brauchten wir Risotto Reis. Bekannte erzählte am Freitag, er hätte kein Mehl mehr bekommen. Da haben wir eine Palette gesichtet am Tag drauf.

Wenn’s die Leute glücklich macht. Ich finde es nur nervig, wenn ich wegen so Idioten jetzt zwei Mal einkaufen gehen muss, weil ich beim ersten Mal nicht alles bekomm.
Klopapier, Seife etc gab es im Edeka noch. Zumindest ist mir nichts aufgefallen.
Lustigerweise war das Dosenfutter auch noch da. Nur die “normalen” Konserven gab es fast nicht mehr.

Ich wollte gestern bei DM meinen üblichen 2monatigen Vorratseinkauf machen, aber das konnte ich vergessen: Klopapier, Mehl, Reis und Dosentomaten waren komplett weg. Zucker habe ich mir dann die letzten 2 Päckchen noch geschnappt.
Beim Rewe sieht es aber auch weiter normal aus.