Eure Adventstraditionen ❤

Hallo zusammen, am Sonntag ist der erste Advent und mich würde interessieren ob ihr Traditionen habt euch auf Weihnachten einzustellen / vorzubereiten oder wie ihr allgemein die Adventszeit gestaltet!
Macht ihr brav jeden Tag ein Türchen auf oder seid ihr schon zu alt / zu cool dafür :door:

1 Like

Jahrelang selbst keinen Adventskalender mehr gehabt, gibt es seit letztem Jahr wieder einen. Mein Mann hat mir heute Nachmittag geschrieben, dass er für mich jetzt auch einen aufgetan hätte, wo ich vor Freude ausflippen würde, wenn ich ihn bald sehe. Bin gespannt, was mich da erwarten wird… Er bekommt seit vorletztem Jahr schon immer einen, den ich selbst zusammenstelle und bestücke. Hauptsächlich mit Süssigkeiten, dieses Jahr habe ich versucht Neue/Besondere zu finden, die ihm gefallen würden. Zum Nikolaus gibt’s dann einen mit Süssigkeiten gefüllten Nikolausstiefel und die letzten beiden Jahre gab es an 2 weiteren Daten gab es jeweils noch eine Überraschung, wie einen Frühstücksgutschein und Filme. Ansonsten werde ich in den nächsten Tagen anfangen zu dekorieren, wofür mein Mann dann auf den Dachboden darf, um mir den Kram von da runter zu holen. Des weiteren werde ich in den nächsten Tagen die Weihnachtsbäckerei eröffnen und die ersten Plätzchen backen. Sonntag folgt dann nachmittags ein Adventskaffeekränzchen. Ansonsten guck ich auch jedes Jahr wieder nach interessanter Weihnachtsdeko in Möbelhäusern und Co. Und auf den ein oder anderen Weihnachtsmarkt geht’s sicher auch, auch wenn ich dafür noch Überzeugungsarbeit leisten muss.

2 Like

Das klingt schön! Meine Mutter hat letztes Jahr aus dem Rewe Bastelvorlagen für Kinder mitbracht wo man dann einen Stiefel bunt anmalen und zusammen stecken muss. Diese “mussten” wir dann auch ausmalen und bei ihr abgeben mit Anfang 20 lach. Am 6.12 standen dann unsere Stiefel gefüllt mit Obst und einem Gutschein für das Lieblingsessen vor unseren Wohnungen.
Süße Idee von ihr, ich hoffe das wird wiederholt.

2 Like

Als Leseratte suche ich mir jedes Jahr einen Krimiadventskalender bzw. Buch aus und lese jeden Tag eine Geschichte.
Ich habe dieses Jahr einen Teeadventskalender geschenkt bekommen, da werde ich mir jeden Tag einen leckeren Tee kochen.

Außerdem habe ich meiner Familie (Omas, Kinder, Wir selbst) einen Rotarykalender geschenkt, da kann man jeden Tag etwas gewinnen.

Auf Schokokalender verzichte ich dieses Jahr.

2 Like

Ansonsten habe ich dieses Jahr noch den Adventskalender von Ikea, also somit 2 Stück…

Dekomäßig gibts bei mir keinen Advent, Weihnachten usw. Weihnachten selbst feiern wir immer bei Papa, daher wird auch nur da kurz vorher geschmückt.

Wir schenken uns gegenseitig immre Adventskalender. Teilweise selbst befüllt, teilweise gekauft. Aber eben nie wahrlos irgendeinen, sondern wirklich mit Bedacht ausgewählt. Da bekommt wirklich auch jeder einen, auch Mama und Papa.

Am Nikolaus füllt Mama traditionell auch immer unsere Nikolausteller. Nur Stiefel rausstellen müssen wir nicht mehr, wird mit getrennten Wohnungen schwierig. :joy: Aber auch da bekommt wirklich jeder einen - Papa, mein Bruder, Oma und Opa.

In diesem Jahr haben wir Mädels (insgesamt drei an der Zahl) beschlossen, uns einen “gemeinsamen” Kalender zu basteln. Jeder bereitet 8 Türchen vor (davon 4 mit Süßem, 4 mit “Geschenken”), wovon sich die anderen Beiden dann je 4 Türchen aussuchen. Am 24 bekommt dann jeder noch ein eigenes Türchen (immer zwei haben sich zusammen getan und für die Dritte was zusammengestellt). Die Türchen werden ausgelost, also welche Zahl wer bekommt. Da bin ich schon sehr gespannt, morgen ist Türchen-Vergabe :grinning:

1 Like

Meine Kinder haben in diesem Jahr angemerkt, dass sie nun zu alt für Advenrskakender seien…wohl zu uncool im Tennageralter. Nun werden wir wichteln innerhalb der Familie. Am St.Nikolaustag gibt es keine Geschenke, wohl aber ein Nikolausnachtessen mit selbstgebackenen Klstlichkeiten. Das machen wir schon seit die Kids klein sind.
Das gemeinsame Plätzchen backen ist Pflicht. Mein Sohn streikt zwar, da er in der Ausbildung zum Bäcker Konditor ist und schon jetzt keine Weihnachtsplätzchen mehr sehen kann, geschweige sie auch noch zu Hause backen mag.

1 Like

JA :heart_eyes::heart_eyes::heart_eyes: Ich habe ganz viele Adventstraditionen. Einmal bastele ich jedes Jahr meinen beiden Schwestern einen Adventskalender. Dieses Jahr habe ich ihnen einen mit dem Motto “Harry Potter” gemacht. :slight_smile:

Dann bekomme ich immer einen selbstgemachten Adventskranz von meiner Mutter, am 6. Dezember machen wir einen Familienadventsabend und am 23. schauen wir zusammen der kleine Lord.

Für Adventskalender ist man doch nie zu alt… Aber dass es im Teenageralter mal uncool ist, kann ich mir vorstellen. Ich freue mich immer über meinen Adventskalender. :wink:

Sie meinen, sie sind zu alt…wobei das wohl eher so ist, dass es uncool ist, wenn Mama einen Adventskalender füllt.

DAS kann ich aber verstehen!!

Ich habe heuer übrigens einen Nagellack-Adventkalender (von meinem GG geschenkt bekommen :D)
Die Jahre davor hatte ich immer Tee-Adventkalender

Meine Tochter ist erst 8 und bekommt deshalb natürlich auch einen - sie hat sich einen von Hatchimals ausgesucht augenverdreh
Der Oma hat sie übrigens auch einen abgeschwatzt und hat dort einen mit Schleich-Bauernhoftieren nochmehraugenverdreh

Kekse muss ich zum Glück keine backen, das macht eh die Schwiegermama. Deren Kekse sind einfach die besten! :smiley:

1 Like

Ich stecke meinem Freund jedes Jahr an Nikolaus eine Kleinigkeit in seinen Schuh, und wenn er dann die Wohnung verlässt und seine Schuhe anziehen will, wundert er sich, dass etwas drin versteckt ist. Das macht mir immer eine Freude :smiley:

Ansonsten ist es Tradition dass eine Freundin und ich, die uns noch aus der Schulzeit kennen, uns jedes Jahr in der Adventszeit zum Kekse backen treffen. Wir treffen uns ansonsten das ganze Jahr über kaum, da wir in verschiedenen Bundesländern wohnen, aber so ist es wirklich schön, dass man darauf zählen kann, uns zu dieser Zeit zu sehen.

1 Like

wirkliche traditionen haben wir jetzt keine.
einen “adventskranz” haben wir und die adventskalender.
unser “adventskranz” ist ein metallständer mit 4 stumpen und unten drunter liegen in einer schale rote weihnachtskugeln. ein klassischer adventskranz aus tannenzweigen etc geht bei uns leider nicht weil den sonst unsere miezen zerstören würden. daher eine “modernere” alternative.

ja zu den adventskalednern hatte ich ja mal in einem anderem thema was geschrieben :smile_cat: es werden immer unsere eigenen gegenseitig selber befüllt, unsere miezen kriegen einen (jaja ich weiß :joy_cat: ) und dann kommt meist noch ein fertig gekaufter dazu (oder auch gern mal 2…)

andere weihnachtsdeko oder einen weihnachtsbaum gibt es bei uns nicht, da das mit unseren katzen nicht harmoniert. und dann ständig was in den müll zu schmeißen, dafür ist mir mein geld zu schade.

die weihnachtsbäckerei habe ich schon gestartet. aber das wird sich je nach zeit und lust ergeben. an weihnachten selber gibts aber immer für jeden eine kleine tüte mit keksen oder ähnliches.

Das mache ich bei meinem Mann auch immer :slight_smile:

1 Like

Bei uns gab es immer immer immer Adventskalender. Da ich keine Vollmilch-Schokolade mag, hat mir meine Mama immer einen Holz-Schneemann mit 24 kleinen Schublädchen gefüllt. Darin waren dann MonCherie und Ferrero Küsschen und sowas.

Vor ein paar Jahren haben mein Mann und ich dann ganz große Figuren gemacht. Für meinen Vater einen Lebkuchenmann, für meine Mutter eine Kerze. Daran Haken, an denen kleine Säckchen, darin für meinen Dad Süßigkeiten (die Minis diverser bekannter Marken) und für meine Mama Teelichter von PartyLite.

Seit meine Mama nicht mehr da ist, stelle ich auch den Schneemann nicht mehr auf. Tut zu arg weh. Aber mein Dad bekommt einen Stoffkalender gefüllt (auch die Figuren mag ich nicht mehr aufstellen) und dieses Jahr noch dazu einen Frühstücks-Adventskalender.

Mein Mann hat seit einigen Jahren einen Werkzeug-Adventskalender von Wera. Auch dieses Jahr. Aber dieses Jahr schießen wir komplett den Vogel ab, denn wir haben einen wahren Adventskalender-Boom. Für mich gab es nie einen passenden “besonderen” Adventskalender (so wie der mit Werkzeug). Hat mich nie etwas wirklich angesprochen. Dafür hatte ich immer einen anderen Pralinen-Adventskalender.

Dieses Jahr stehen hier zudem auf Warteposition: ein Lego-City-Adventskalender (wir haben keine Kinder - der ist für uns), ein kwb-Werkzeugkalender, je ein Pringles-Adventskalender für meinen Mann und mich, der Adventskalender vom Aldi (mit zwei Gutscheinen - vielleicht haben wir ja Glück!), einen von Seeberger und zur Krönung für mich einen von ESSIE! Ich bin hin und weg und freu mich tierisch!

Die Nachbars-Mädchen überrasche ich mit einem Woozle Goozle Adventskalender und bin gespannt, was sie sagen.

Ansonsten: viele Lichterdekos! Alle Fenster werden irgendwie beleuchtet. Mit Schnee-Sternen oder Lichtervorhängen oder Schwib-Bögen. Auch draußen stehen und hängen ganz viele Lichtersachen (aber nix Buntes - das mag ich nicht).

An Heilig Abend gibt es Würstchen mit Kartoffelsalat, an einem der Feiertage gefüllte Enten (ich mache immer zwei), der zweite Feiertag ändert sich immer. Da wird spontan geplant, welche Völlerei wir uns antun.

Mein Mann und ich schenken uns sehr gern Kleinigkeiten, das ganze Jahr über. Dennoch gibt es auch eine Kleinigkeit zum Nikolaus. Weihnachten ergibt sich dann, ob und was wir schenken. Dieses Jahr bekommt mein Mann einen Koffer für ein bestimmtes Werkzeug (Kreuzlinienlaser). Da er für mein Auto Steuer und Versicherung zahlt, möchte ich kein extra Geschenk. Gefällt ihm nicht, aber mir reicht das völlig.

Eine kleine Tradition ist vielleicht noch, dass ich gern Weihnachts-Post verschicke.

Plätzchen backe ich nicht mehr so viele, wie sonst immer. Waren immer viel zu viele und man futtert ja eh viel zu viel in dieser Zeit. Aber ein paar mache ich immer, gehört halt schon doch dazu.

Übrigens: Trotz all der Deko - einen Weihnachtsbaum haben wir seit Jahren nicht mehr!

2 Like

Achja, meine Tochter und ich habe seit ein paar Jahren noch die Tradition, den Adventkranz selbst zu binden und ein schönes Türgesteck zu machen.
Den Kranz binde ich, und Tochter verziert dann alles ganz allein.
Und für die Tür haben wir heuer zum ersten Mal einen Kugelkranz gemacht, der wurde sooo wunderschön, ich bin ganz stolz auf uns! :smiley:


4 Like

Ich habe schon mein ganzes Leben lang Katzen - und noch nie Probleme mit ihnen an Weihnachten oder so. Sie lagen immer gern unterm Baum, aber wenn die Kugeln sinnvoll hängen (nicht zu weit unten) und man auf Lametta verzichtet, klappt das prima. An einem Adventskranz waren sie nie interessiert (auch nicht an Blumen auf der Fensterbank oder so). Dennoch habe ich auch einen anderen Adventskranz. Es ist eine Art Teller, auf dem unterschiedlich hohe Keramik-Säulen sind, in die man oben ein Teelicht stellt.

Oh, eine PartyLite-Katze! Ich hab die und die kleinen Katzen ebenfalls! Soooooo schön!

Eure Kränze sind wirklich schön geworden!

Naja es kommt schon auch immer auf die Katzen an. Eine Freundin hatte mal eine, die immer im Baum rumgeturnt ist. War zu gefährlich, also gabs dort keinen mehr…
Meine sind auch brav, die liegen gern drunter und hangeln vielleicht nach den untersten Ästen. Die Kugeln müssen auch weiter oben hängen. Sieht halt nicht soo schön aus, aber was macht man nicht alles für die Fellnasen :smiley:

Na ja - man kann auch Katzen erziehen! Und wie gesagt, ich hatte ja mein ganzes Leben lang Katzen. Btw - ich bin 52.