Eure Geheimtipps

Mrs. Roosevelt werde ich auf jeden Fall auch noch lesen :wink:

Mein absoluter Geheimtipp ist Timm Thaler von James Krüss :heart_eyes: Ist zwar nicht ganz unbekannt, aber meiner Meinung nach nicht bekannt genug, ich kenne doch viele, die die Geschichte gar nicht kennen :wink: und obwohl es ein Kinderbuch ist, kann ich den immer und immer wieder lesen! Eins meiner absoluten Lieblingsbücher.

Das ist soger mal verfilmt worden, mit Tommy Ohrner in der Hauptrolle (1079).

Das war total klasse, mit Horst Frank als Bösewicht. :smiley:

Mir ist gerade eingefallen, dass ich die Ralf Isau Bücher geliebt habe, besonders die Neschan Trilogie (aber auch die anderen Bücher fand ich toll).

Ah ok, das war vor meiner Zeit und bisher ist mir der auch noch nicht begegnet :wink: Aber gut zu wissen!

Mein Geheimtipp im Moment ist “Dem Bauern seine Gans”. Ein unheimlich liebevolles kleines Bilderbuch für Erwachsene. Ganz tolle Illustrationen. Unbegreiflich schön und ergreifend.

Ist ja auch schon sehr lange her. :slight_smile:

1 Like

Ich liebe die Senta-Tetralogie von Marie Louise Fischer.

Die Bücher sind schon sehr alt, etwa aus den 60er- bis 70er-Jahren, und ich habe sie als sehr alte Bücherbundausgaben, man kann sie auch nur noch gebraucht kaufen.

Das erste Buch beginnt am Silvester-Abend 1899: Der junge Medizin-Student Justus Weigand soll auf Wunsch seiner Mutter seine Cousine Clementine ausführen, die erst seit kurzem in Berlin arbeitet und bei einer reichen Familie als Kindermädchen angestellt ist. Als er sie abholen will, liegt das Hausmädchen Rosa in den Wehen und er entbindet sie nur wenig später von einem gesunden Mädchen. Rosa ist unverheiratet und möchte mit dem Kind nichts zu tun haben, also gibt Justus der Kleinen den Namen Senta und nimmt sie vorerst mit in die Charité, wo die Säuglingsschwestern sie versorgen und glauben, dass es sich um Justus’ Tochter handelt.

Buch 1: Der junge Herr Justus
Buch 2: Das Mädchen Senta
Buch 3: Die Ehe der Senta R.
Buch 4: Für immer, Senta

Die Familiensaga deckt die gesamte erste Hälfte des 20. Jahrhunderts ab, und erzählt die Geschichte der Weigands. Im ersten Buch dreht sich alles um den jungen Justus, der es schwer hat als Mediziner ernstgenommen zu werden, weil er aus einer Arbeiterfamilie stammt. Im zweiten Buch steht dann Senta selbst im Mittelpunkt, und in den beiden folgenden Bänden auch der Rest des Weigand-Clans.

Auch wenn Marie Louise Fischer wie Konsalik oder Simmel als Fließband-Autorin gilt, und ihre Bücher heute eigentlich nicht mehr besonders beliebt sind, finde ich diese vier Bücher total lesenswert, und deswegen lese ich sie auch immer mal wieder :wink:

1 Like

Schau mal was ich gerade entdeckt habe:

Das scheint ein Dauerbrenner zu sein, wenn es jetzt gar eine Kinoverfilmung gibt. :slight_smile:

2 Like

Krass, was es alles gibt :heart_eyes: Aber tatsächlich kennen Timm Thaler viele trotzdem gar nicht:smirk: Vor ein paar Jahren hab ich ihn Teenies auf ner Freizeit vorgelesen, die waren total gefesselt :joy:

1 Like

Ist ja witzig! Ich kenne nur die Fernsehfassung aus meiner Jugend.:relaxed:

2 Like

ich weiß nicht ob ich das schauen könnte. Für mich ist Timm Thaler Tommy Ohrner

2 Like

Genau! so geht es mir auch.

1 Like

Ja, so geht es mir auch.

Mir ist tatsächlich beim ausmisten noch ein für Buch in die Hande gefallen das ich für ein LeseMuss halte. Tatsächlich kannten es die meisten aber gar nicht. Deswegen dachte ich ich frag mal hier nach. Und zwar rede ich von «Die letzten Kinder von Schewenborn» von Gudrun Pausewang.

Ich finde auch die Bücher von T.A.Barron ganz toll. Vor allem die Merlin-Reihe mag ich total gerne. Ist für mich aber auch eine Kindheitserinnerung und Ferienzeitgefühl.

1 Like

Eve Dallas Serie von J.D. Robb. Diese Reihe gibt es schon lange, ich lese hin und wieder mal ein Buch. Die Storys sind nicht wirklich neu, aber die Beziehung von Eve und Rourke ist einfach sexy, spannend und humorvoll.

Ja, das stimmt, das ist ewig her. Ich glaube in der Schulzeit habe ich das gelesen.Damals fand ich das Buch sehr verstörend, bestimmt war ich zu jung.

Verstörend trifft.es wahrscheinlich auch ganz gut, bin nur immer erstaunt wie wenig Leute das Buch kennen :smiley:

Mit der Reihe wollte ich bald mal anfangen, muss man die in der Reihenfolge lesen?

Ich würde es empfehlen, weil das Privatleben von Eve und Rourke schon aufbaut. Auf meinen PC habe ich eine Liste mit den Bänden bis 25, da gibt es aber glaub ich inzwischen mehr. Ich habe mir die markiert, die ich schon gelesen habe. Bei den vielen Titeln komme ich sonst durcheinander.
Soll ich die Liste mal posten? Darf ich das überhaupt hier bei Lübbe?!