Migräne: Tipps und Erfahrungen

Da werde ich eher aggressiv, sollte mir jemand an den Haaren zupfen.

1 Like

Da es eine Eigenleistung ist, braucht man keine Überweisung. Ich habe mal vor ein paar Jahren Akupunktur durch meine damalige Chefin bekommen, sozusagen als Versuchsobjekt.

Seit 3 Tagen Kopfschmerzen, mal mehr mal weniger. Seit dem Mittagessen scheinen sie hoffentlich weg zu sein.

1 Like

Ich drücke dir die Daumen das sie weg bleiben!

1 Like

Jaaa, danke schön, hat was genützt, seit gestern tutti kompletti wech.

1 Like

Oh, heute ist wieder so ein kleiner Migräneanfalltag! Schon seit heute Nacht…damit aufwachen und kaum blinzeln können…ätzend! :tired_face:

Gute Besserung :bouquet:

Danke. geht schon besser, brummt nur noch. Ist auf jeden Fall eine Besserung.

Das ist gut, dann weiterhin eine schnelle Besserung.

Heute wieder gut! :upside_down_face:

1 Like

Super, freut mich für dich.

Das mit den Haaren habe ich schon ein paar mal gehört. Man zieht leicht dran indem man mit den Fingern reingreift. Den Zug kannst du ja selbst wählen. Funktioniert bei mir leider nicht.
Bei Migräne hilft mir nur Novamin oder wenn ich früh merke, dass eine Attacke kommt Paracetamol und nach einigen Stunden eine weitere Dosis Paracetamol.
An Triptane traue ich mich nicht, weil die Nebenwirkungen doch abschrecken.

War bei mir auch so, ausprobiert hab ich die, nur gewirkt haben sie gar nicht.
Novamin wirkt bei mir am besten, wenn eine Migräne Aura beginnt.

Triptane wirken bei mir wunder! Allerdings nehme ich sie auch nur wenn es wirklich ganz ganz ganz schlimm ist

Aber wie weißt du das? Man soll die ja möglichst früh nehmen.

Ich bekomme Kribbeln in den li. kleinen Finger und dann beginnt im linken Augen li. unten ein Flackern, so zackige Bewegungen, wandert dann rüber zum rechten Auge.

Heute bin ich 45 Minuten später aus der Arbeit raus, hab mein Fahrrad wieder abgeholt und dadurch erst um 14:45 Uhr mittag gegessen. Ich hatte extremen Hunger und dann kommt eine Migräne :persevere: Zum Glück habe ich es sofort gemerkt durch ein leichtes Flackern im Auge und konnte schnell Novamin nehmen. So sind die Kopfschmerzen ausgeblieben. Das Problem habe ich leider, wenn der Blutzucker zu stark sinkt und ich zu spät esse.
Letzte Woche beim Gesundheitscheck habe ich vorher etwas gegessen, trotzdem war mein Blutzucker nur bei 50.

Wenn ich unterwegs bin, habe ich immer eine Kopfschmerztablette dabei, auch beim joggen.
Gestern habe ich die zum ersten Mal gebraucht, kurz vor der Haustür kam das Flackern, Tablette in den Mund und schnell ins Haus und runter gespült.
Es war rechtzeitig, es kam nur das tierische Flackern und keine Kopfschmerzen.
Da ich auch die Haare gewaschen habe unter der Dusche, war es nicht schlimm, dass ich kaum was gesehen habe. Ohne Brille seh ich eh nur verschwommen.

Seit gestern immer wieder Kopfweh :disappointed: kommt und geht, nachts ist es besonders blöd, wenn ich wach werde davon und eine Tablette nehmen muss.
Liegt sicher am Wetterumschwung.

Das ist mir schon häufiger von Ärzten und Krankenschwestern gesagt worden, dass Migränepatienten als Notfall im Krankenhaus unfreundlich behandelt werden. Deshalb gehe ich da nicht hin, egal wie schlecht es mir bei einem Anfall geht. Und manchmal weiß ich wirklich nicht mehr weiter. Aber bis jetzt ist jeder Anfall irgendwann vorbei gewesen.