Suche traurige Bücher

Huhu zusammen.

Bin im Moment total sentimental veranlagt. Habe von Ava Reed die Stille meiner Worte gelesen. Suche nun ähnliche Bücher… So mit Schicksalsschlägen, Depressionen, Verlust usw. Will was zum richtig losheulen haben!

Die anderen Bücher von Ava hab ich schon, genauso wie forbidden, nicht weg und nicht da, die letzten Tage von rabit Hayes, das Schicksal ist ein mieser Verräter, sieben Minuten nach Mitternacht und das von Jojo Moyes wo mir grad der Name nicht einfällt. Also grenzt es die Auswahl zu traurigen Büchern ein wenig ein. Hoffe ihr könnte mir da noch irgendwie weiterhelfen :wink:

Guck doch mal in den Bei welchen Buch hattet ihr diesen : Ich kann nicht mit weinen aufhören Moment Thread

1 Like

Ein ganzes halbes Jahr und mein absoluter Lieblingsfilm/Lieblingsbuch : PS Ich liebe dich!
Da heule ich sofort los.

2 Like

13 reasons why ist auch nicht gerade lustig.

“Tanz auf Glas” von Ka Hancock und “Ich versprach dir die Liebe” von Priscille Sibley haben mich sehr berührt.

Sternwärts und Splitterleben von Jenna Strack sind sehr zum heulen! Jedenfalls konnte ich kaum aufhören…

„Ein Ort für unsere Träume“ fand ich großartig. Stimmt sehr nachdenklich, ist m.E. zu keiner Zeit kitschig und ich war zum Schluss völlig fertig.

Ich kenne zwar die büxher von ava reed nicht, aber was dy beschreibst könnte zu in meinem himmel von alice seebold passen

Love Letters To The Dead wäre auch noch ein Vorschlag… da muss die Protagonistin mit dem Tod ihrer großen Schwester klarkommen

Beim Leben meiner Schwester, ich glaube das Buch heißt etwas anders.

1 Like

Zurück ins Leben geliebt von Colleen Hoover
(Sehr traurig und sexy!)

Hope Forever/Finding Hope von Colleen Hoover
(Ihre Sicht und seine Sicht; nicht kitschig, aber tief traurig!)

Those Girls - Was dich nicht tötet von Chevy Stevens
(Ein trauriger und fesselnder Thriller, der dir den Atem nimmt!)

Nicht ohne meine Schwestern von Celeste Jones, Kristina Jones, Juliana Buhring
(Biografien der drei Schwestern, trauriger geht es kaum noch!)

“Ich lerne leben, weil du sterben musst” von Cordula Zickgraf ,
“Nicht heulen, Husky!” von Gila van Delden, ist übrigens eines meiner Lieblingsbücher
"Die Farbe der Hoffnung" von Susan Madison,
“Aufschrei” von Truddi Chase,
oder Bücher aus der Gruppe “Bastei Lübbe Erfahrungen”

Ich kann dir “Solange ich in deinem Herzen bin” von S.D. Robertson empfehlen.

Dem Horizont so nah, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu weinen. Ein wundervolles Buch

Nicolas Sparks bringt mich IMMER zum heulen. Außerdem musste ich bei All In einige Tränen vergießen. Ein wunderschönes Buch ist auch Lieder von morgen. Absolut empfehlenswert weil es traurig ist und gleichzeitig einen ganz anderen Blick aufs Leben bietet.

Ist es nicht so das das eher ein Liebesroman ist?
Meiner Meinung nach kommen da nicht so viele Schicksalsschläge, Depressionen und Verlust vor.

All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven. Es geht um eine Depressionen, Bipolare Störung und Freundschaft/Liebe. Wenn du mal richtig stark weinen musst, ist dieses Buch perfekt geeignet. Wenn du was mit psychischer Erkrankung haben willst, das mehr Mut macht, kann ich auch Mein Sommer auf dem Mond empfehlen. „Wintermädchen“ handelt von einer schweren Essstörung (enthält also Trigger) ist aber richtig gut, falls dich sowas auch interessiert.

Und „Wie die Stille unter Wasser“ von Britainny C. Cherry

1 Like

@Jeannyx Wenn dir “Nicht weg und nicht da” gefallen hat, kann ich dir “Mein bester letzter Sommer” von Anne Freytag nur empfehlen! Fand ich persönlich noch besser und ich habe so geheult :sob:

Aber vielleicht hast du das mittlerweile auch schon gelesen, dein Post ist ja jetzt schon länger her :hugs:

Ja, “Tanz auf Glas” hat mich auch sehr berührt.

“mein bester letzter Sommer” von Anne Freytag kann ich auch empfehlen - ist zwar ein Jugendbuch, aber auch für Erwachsene sehr berührend.