Umwelt

Ich frag sie bei Gelegenheit :smiley:

1 Like

Danke!

Codecheck mĂŒsste ich dann nochmal probieren


GrundsÀtzlich sollte doch unnötiges, ungesundes Kram erst gar nicht drin sein!

1 Like

Deo nutz ich von dm, eins zum sprĂŒhen. Aber ich nutz das nur morgens mal und gut ist es.

Codecheck hab ich auch, nutz ich manchmal.

Und ansonsten kauf ich kaum Kosmetik, Bodylotion hab ich nicht, Schminke nur ein paar Basicteile fĂŒr besondere AnlĂ€sse, seit ich Haarseife nutze brauch ich nichts weiter fĂŒr die Haare.
Zahnpasta noch die herkömmliche, weil ich mit der besonders gut zurecht komme und weniger empfindliche ZÀhne hab.

Waschmittel ist herkömmliches Pulver, aber WeichspĂŒler ist von dm der naturnahe
ecosia?

Putzmittel von frosch, Essig pur, Backpulver bzw Natron


Hygienemittel nutz ich Tampons, die kommen aber in den MĂŒll und nicht ins Klo. und auch keine extra TĂŒte drum, sondern WC Papier drum gewickelt
baut sich wenigstens ab.

FĂŒr die Kurze mittlerweile Einwegwindeln, das nervt. Aber die Stoffis sind nicht mehr passend, da war sie zu schnell nass und die WĂ€sche stand in keinem VerhĂ€ltnis mehr.

2 Like

So ist es bei mir auch.
Zum Beispiel in den Skiurlaub fahren wir mit dem Auto, mit Skiern, Skischuhen etc wĂ€re das ein bisschen zu viel GepĂ€ck :wink: Das sind dann aber zumindest keine langen Strecken, weil zum GlĂŒck viele tolle Skigebiete in der NĂ€he sind.
Ansonsten haben Zugfahren wie gesagt auch ihre Vorteile. Wenn das Ziel gut per Zug erreichbar ist (nicht zu oft umsteigen und kein weiter Weg vom Bahnhof) nutzen wir das schon auch gerne. NatĂŒrlich versuche ich dann, mich mit dem GepĂ€ck etwas einzuschrĂ€nken, nehme aber immer noch genĂŒgend Dinge mit, die sich dann als ĂŒberflĂŒssig herausstellen, vor allem Kleidung etc.

Da hast Du recht. Auch bei den normalen Videos ist es auffÀllig, dass die jedes Mal ein anderes Zeug herzeigen :face_with_raised_eyebrow: Klar kann niemand so viel (ver)brauchen.

Ich muss zugeben, dass ich die immer in die Toilette werfe, kommt mir irgendwie hygiensicher vor :thinking:

Was!?! Da gehören die nicht hin. Die KlĂ€ranlage in meinem Ort hatte mal Tag der offenen TĂŒr. Die sind immer entsetzt, wenn Tampons und Binden im KlĂ€rwasser auftauchen. Die Bakterien mĂŒssen verdoppelt werden, damit das zersetzt werden kann. ZusĂ€tzlich mĂŒssen die Mitarbeiter die Sachen herausfischen. Also bitte bitte entsorg die ĂŒber den HausmĂŒll.
Du kannst die in PapiertĂŒten machen oder ins Klopapier rollen. ZusĂ€tzlich kann das Klo verstopfen.
Bei mir an der Arbeit hĂ€ngt seit kurzem ein großer Zettel, dass die Patienten die Hygieneartikel in den MĂŒll machen sollen, es stehen PapiertĂŒten zur VerfĂŒgung. Wenn doch mal ein Hirn so was ins Klo macht, dann verstopft die Toilette und es kommt im Keller das Wasser hoch.

2 Like

Was die Binden betrifft, kann ich das absolut nachvollziehen. Die haben ja außen einen Klebestreifen und eine Plastikfolie, daher wickle ich sie ein, sodass sie vollstĂ€ndig umschlossen sind, und werfe sie in den HausmĂŒll.

Aber Klopapier, das man um einen Tampon wickelt, saugt sich doch auch mit Blut voll, dadurch wird nichts besser - außer man verwendet große Mengen, aber ob sich das vom Papierverbrauch her auszahlt


Außerdem sind Tampons vom Prinzip her aus keinem anderen Material als Klopapier. Also wenn man das Papier reinschmeißen kann, warum nicht auch die Tampons?

Also ich werfe schon seit ĂŒber 20 Jahren meine Tampons in die Toilette und meine Mutter, die frĂŒher in einem Installateursbetrieb gearbeitet hat, hat das genauso gemacht, und zumindest bei mir ist deshalb noch keine Toilette verstopft. Ich spĂŒle aber auch immer gleich nach dem Reinwerfen.

Ui, und deine Toilette verstopft dabei nicht? Ich hĂ€tte da schon enorm Ärger.
Ich habe mal ein KlÀrwerk besucht, Tampons, Binden, feuchtes Toilettenpapier habe nichts in der Toilette verloren.
Dann muss die MĂŒlltĂŒte halt mal öfter entsorgt werden. Anderes schmeißt man ja auch nicht ins Klo. Bei mehreren kann sich da auch schon mal eine Kanalverstopfung ergeben und den Dreck im Haus wieder retoure zu bekommen hĂ€tte ich ungern.

1 Like

FĂŒr mein Empfinden macht es aus hygienischer Sicht keinen Unterschied, ob man Binden oder Tampons in den Toilettenabfalleimer wirft :thinking: Die meisten haben sowieso eine TĂŒte drin, so dass man diese dann leicht entsorgen kann und dann macht man vorher noch etwas Toilettenpapier drum und ab damit in den Eimer.

1 Like

Tampons können sich theoretisch in XY Jahren zersetzen. Aber die KlÀranlagen können die Massen an Tampons ja nicht im Wasser schwimmen lassen. Das verunreinigt das Wasser ja. Wie die anderen schon schrieben.
Das Wc Papier mach ich um ein Tampon und man sieht das Blut dann kaum noch. Da mein Mann den MĂŒlleimer mit nutzt, ist das so angenehmer fĂŒr uns beide.
PlastiktĂŒten zum drummachen will ich nicht nutzen. Das wĂ€re dann Irrsinn.

Und man sollte bedenken, dass bei EnergiesparspĂŒlern weniger Wasser durch die Leitungen gespĂŒlt wird. Ist ja Sinn der Dinger
damit werden die Rohre aber weniger durchgespĂŒlt und mehr FĂ€kalien und anders bleibt dann in den Rohren und verstopft die Jahr fĂŒr Jahr. Deswegen werden in vielen StĂ€dten mittlerweile einmal im Jahr die Rohre extra durchgespĂŒlt um da entgegen zu wirken. In Bielefeld wird dafĂŒr Regenwasser genutzt, um wenigestens nicht noch mehr Wasser extra zu verbrauchen. Aber dafĂŒr musste die Stadt auch erstmal investieren.

1 Like

Da hast du recht, das ist völlig ĂŒberflĂŒssig.

Ja, Kritik an der QualitÀt von Nivea habe ich schon öfter gehört.

:see_no_evil: Aber so ĂŒberhaupt nicht. Dann mĂŒssen die KlĂ€ranlagen viel mehr arbeiten, die Toiletten können verstopfen usw

1 Like

Herkömmliche Tampons enthalten Chemie, daher nichts ins Klo, wegen Verunreinigung des Wassers.
Unmengen Klopapier nehme ich nicht, nur so viel wie nötig. Wenn ich welche habe, nehme
PapiertĂŒten. Man kann sie auch in Zeitungspapier wickeln, das gehört eh nicht in den PapiermĂŒll, wegen der DruckerschwĂ€rze.

Ich wÀre noch nie auf die Idee gekommen Damen Hygiene Artikel im WC zu entsorgen.
In öffentlichen Toiletten gibt es dafĂŒr in jedem WC einen MĂŒlleimer.
Zuhause gebe ich diese in den RestmĂŒll. Und da habe ich keinen eigenen MĂŒlleimer im WC dafĂŒr.
FĂŒr mich ist das total logisch das ein Entsorgen solcher Artikel im WC zu Mehrarbeit und SchĂ€den fĂŒhrt.

3 Like

Ich kenne das auch nicht anders. Bei uns wurden seit eh und je Tampons in die Toilette geworfen :thinking: Da ich mittlerweile keine mehr brauche, hat sich das zwar bei uns erledigt, aber in meiner Familie macht das niemand anders


Hier wurden von der Stadt sogar InfobroschĂŒren in alle Haushaltungen verschickt, dass Tampons, Binden und feuchtes Toilettenpapier nicht in die Toilette gehört. Erstens aus GrĂŒnden der Umwelt (Verunreinigung des Wassers, da chemikalische Stoffe enthalten sind) und zweitens weil es sehr arbeitsintensiv ist, diese herauszufischen in den KlĂ€ranlagen.

5 Like

Es scheint fleißige MĂŒllsammler zu geben, am JĂ€gersee lag so gut wie nichts rum.

1 Like

Dass Tampons, Binden und Co nicht ins Klo gehören und sich das tatsÀchlich noch nicht komplett rumgesprochen hat finde ich erstaunlich.
Allein die Vorstellung von Abflussrohren und dem Zeugs darin sollte doch alles klÀren.

2 Like

Man hat doch schon auf jedem öffentlichen Klo die Hinweise, das Tampons etc. darin nichts zu suchen haben. Warum sollte das privat anders sein? Bei mir kommen sie ausschließlich in den MĂŒll. Hatten auf Arbeit schon das Problem mit dem verstopften Klo.

Und vielleicht wĂ€re dann die Menstruationstasse eine Alternative, dann hat man keine Tampons mehr zum Wegwerfen im MĂŒll.

2 Like

das wÀre mir auch noch nie eingefallen, sowas ins Klo zu werfen!!!

1 Like

Da bin ich am Überlegen, ob ich die in Zukunft ausprobiere. Allerdings habe ich auch schon Horrorstorys gehört, dass sich das Vakuum nicht gelöst hat und die Tasse dann stecken geblieben ist. Außerdem finde ich diese Tassen fĂŒr unterwegs etwas unpraktisch. Ich muss sie ja entfernen, auswaschen und dann wieder einsetzen, oder? HĂ€ufig habe ich aber kein Waschbecken in den Toilettenkabinen. Das stelle ich mir schwierig vor. Benutzt jemand von euch eine Menstruationstasse und kann ein paar Erfahrungen teilen?

1 Like