Urban Jungle und was noch einer werden will

Statt auf “Bookshelfie” stehe ich ja aktuell eher auf “Plantshelfie” :rofl:
(Und in den Gartenthread passt es ja nicht so direkt ^^)

Erstmal die Vorstellrunde für die (nicht ganz so) Anonymen Plantoholiker:

Ich bin vor gut zwei Jahren mit NULL Grünzeug in diese Wohnung gezogen. War überzeugt, dass ich einen schwarzen Daumen habe (also so ganz vom Gegenteil bin ich immer noch nicht überzeugt, so is nich…). Vor nem Jahr dann der Gedanke “Och… hätte jetzt irgendwie Bock auf ne Pflanze.”
Philodendron eingezogen. Bill. Bill lebt schon lange nicht mehr, ich gab ihm zu viel Liebe und Liebe ist in dem Fall ein Synonym für Wasser… das Umtopfen aus der angeschimmelten Erde hat er dann nicht mehr überstanden.

Bin dann erstmal auf Kakteen gegangen. Die ich vermutlich auch teilweise zu viel gieße, dann als Ausgleich aber wieder zu wenig, also vielleicht kommen ja ein paar durch.

Tjah, und irgendwann vor ner Weile hat es dann komplett ausgesetzt. Kurzschluss im Hirn vermutlich. Jetzt knalle ich mir jede Ecke voll mit Grünzeug, die unerreichbar für die Katzen (besonders eine, die das Zeug wie ne Kuh abgrast…) sowie nicht allzu finster ist.

Wo ich früher einen unwiderstehlichen Drang danach hatte, mal wieder eine Buchhandlung zu besuchen, was mittlerweile dank Leseflaute nachgelassen hat, zieht es mich nun unwiderstehlich zum Baumarkt bzw. Gartencenter. Curse you, Dehner! Anbei… ein Teil meiner letzten Eskalationen dort. Bisschen anderes Gedöns ist in Ampeln, auf dem Kleiderschrank und auf dem Balkon verteilt xD

Und eigentlich hab ich mir immer gesagt: “Wenn die Kinder* mal aus dem Haus sind, holste dir ne ordentliche, geile Monstera!”
*Katzen

Tjah, da wollte ich heute nur ne neue Erbsenpflanze (totgepflegt, ich gestehe) und nen Schnittlauch holen.

Und dann stand sie da.
Monstera Deliciosa.
In klein und handlich.

Und eigentlich ist es unvernünftig, der Standort ist nicht ideal und ich muss sie vermutlich regelmäßig stutzen und kann sie nicht wachsen lassen und überhaupt… aber ich musste sie mitnehmen.

Die Leseratten kennen das Problem ja schließlich mit Büchern, wa? :wink:

Jedenfalls, long story short: Gibt’s hier noch mehr unverbesserliche, unbelehrbare, unvernünftige Plant Hoarder? Bitte sagt ja! :see_no_evil:
(Freundin von mir ist noch schlimmer… die hat keine Tiere, die kann sich richtig gehen lassen xD)

Welche Pflanzen musstet ihr unbedingt haben, welche stehen noch auf der Wunschliste

Und ganz besonders: Fotos zeigen, bitte!

Ich fange mal mit meinem aktuellen Lieblingsregal aka “Es ist das nächste, was ich zu Lebzeiten der Fellnasen einem Urban Jungle im Entferntesten kommen werde” an.
Und ich bin mir sehr bewusst, dass es zu nem Urwald noch ein weiter Weg ist. Bis dahin sabbere ich weiter entsprechende Wohnblogs auf Instagram an :wink:

6 Like

Ein Fensterblatt (Monstera) haben wir auch, das hat mal so klein angefangen und ist jetzt wirklich ein Monster geworden - ich weiß nicht, wo ich das hinstellen soll. Nach dem Umtopfen vor zwei Wochen ist es auch noch ein wenig platt, mal schauen, inwieweit sich das noch aufrichtet.
Ansonsten kenne ich das Problem mit zu viel oder zu wenig Pflege. Mein Einblatt lässt immer alle Blätter hängen, genau wie meine Buntnessel. Aber die Allocasia Polly ist mir weggefault, da habe ich nur ein winziges Pflänzchen retten können, allerdings lugen da schon wieder zwei neue Spitzen aus der Erde.
Mit unseren Grünlilien habe ich irgendwie immer Pech, dabei soll das doch eine “Einsteigerpflanze” sein.
Aber ich liebe ja Sukkulenten, weil die so pflegeleicht sind. Da haben wir zwei Sorten Sanseverien sowie eine Gasterie, die wachsen und wachsen, egal, wie wenig oder viel Zuwendung wir ihnen zukommen lassen.

Bilder kann ich bei Gelegenheit mal machen. Und vielleicht weiß ja jemand, wie die eine Pflanze heißt, die mein Mann vor einigen Wochen von der Arbeit mitgebracht hat…

:joy: :joy: :joy:

Ich musste grad soooo hart lachen!!!

Ich habe offiziell keine Haustiere, aber wenn Fruchtfliegen und diese fetten nervigen Fliegen zählen würden, hätte ich vermutlich über 100… Und die fressen auch alles an -.-

Das kenne ich nur zu gut! Und dein Kakteen-Problem auch :see_no_evil: Entweder zu viel oder zu wenig Wasser… Bei mir ging bisher so ziemlich alles ein. Aber der Ficus Bejaminus musste trotzdem einziehen und, wenn möglich, auch schon in groß. Naja, groß war er, mittlerweile hatte er sämtliches Getier auf sich und sieht nicht mehr ganz so toll aus. Er darf momentan draußen auf der kleinen Terrasse spielen und sich von den Wollläusen erholen… Seine Schwester Benjamina ist dagegen kerngesund!

Unsere Monstera ist nur noch ein gammeliger Stiel in einem Topf, aber es wächst sone komische Totenpflanze drin, die auch manchmal blüht. Dafür gedeiht aber Unkraut sehr gut bei uns! Der Garten ist schön grün. jedenfalls da, wo es nicht so sein soll… Ackerschachtelhalm könnt ich verkaufen, wenn er denn Anklang fände.

Ich bin gespannt auf meine Bienen-Blumen-Wiese und meine Sonnenblumen. Ich liebe Sonnenblumen :heart_eyes: #Himawari Wenn die künstlichen nicht so verdammt teuer wären, würde ich damit tapezieren…

Bilder habe ich grad leider keine, aber ich werde Fotos machen xD Ich versuch es, versprochen!

einen großen Daumen :+1: nur dafür das ich gerade so lachen musste.
herrlich geschrieben!

Dein Regal ist toll!

1 Like

Du kommst manchmal auch auf Ideen! :joy: Du hast einen an der Klatsche! Dich mag ich!

Mein Francesco stört erheblich die Feuchtigkeit hier. Mit dem Wasser geben bin ich sogar sehr gut auf seine Bedürfnisse eingestellt. Ihm ging es bisher immer gut. Seit letztem Jahr nicht mehr so. Ist an vielen Seiten krumm - und nein, er ist nicht diese Art von Kaktus - und sehr weich geworden. Habe ihn nach den Frostheiligen letzten Monat wieder zwischenzeitlich rausgestellt. Mit viel Mühe ist er wieder was stabiler und gesünder, aber richtig regenerieren wird er sich wohl nicht mehr. :persevere: Der hat ja auch trockene Gluthitze in den Genen! Da ist er wie ich!

1 Like

Wenn meine so weich wurden, sind die nach 2 Wochen in sich zusammen gefallen, weil von innen geschimmelt oder furztrocken…

Ich hatte auch nie Glück mit diesem Ikea-Bambus. Da die im Wasser stehen sollten, war klar, “geil, die gehen vielleicht mal nicht ein”… DOCH! Gehen sie!!! Die Schimmeln sogar und trocknen aus, OBWOHL die im Wasser standen!!! Verarscht hab ich mich gefühlt, mit meinen süßen 12 Jahren… Ich war doch noch so unschuldig und dann bin ich geschädigt worden durch IKEA-Bambus…

Die sind bei richtiger Pflege recht robust. Man muss halt nur wissen, was sie wann brauchen! Das ist das Geheimnis! Meine Schwester hat von mir auch einen kleinen bekommen, und ihr Freund - was hat sie gemacht??? Hat ihn schön täglich ertränkt und weil das nicht genug Tode waren, zum Schluss auch noch geköpft! Hat ihn am Kopf gehoben, das war zu viel Schmerz und Elend für ihn! Hat nicht bloß den Kopf hängen lassen, nein, er hat ihn gleich abgegeben! Wer kann es ihm verübeln?! :face_with_raised_eyebrow:

AHAHAHAHAHAHAHA :joy:

Das ist NICHT lustig!!! Was der vorher durchmachen musste!!! Grausam!

Ich wiederhole: "AHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA :joy:

Ich bin so froh, dass hier grad alle in wilden Besprechungen sind :joy: Ich muss soooo lachen die ganze Zeit :joy:

DU.BIST.DOOF!!!:smiling_imp:

VOLL GERNE :poop:

1 Like

Mein Francesco!

Strotzt nicht mehr so voller Lebensfreude wie zu seinen Kindertagen, aber es geht ihm schon mal etwas besser! Seinen Sombrero kann er natürlich längst nicht mehr tragen und seinen Mustache auch nicht mehr vorzeigen.


Und die Giraffendame ist Angelina. Sie ist eine sehr robuste Art und nicht so wetterempfindlich. Die braucht bei der Schwüle nur häufiger Wasser, dann ist alles okay.


Bisher für dieses Jahr zwei Sonnenblumen bekommen. Die eine ist total hinüber, da wuchs nur einen Zentimeter was - und tschüss. Im anderen Töpfchen haben es bisher nur zwei geschafft. Mal sehen, ob die es weiter als die vom letzten Jahr schaffen …

4 Like

Mein Einblatt und auch die meisten anderen Pflanzen auf dem Regal sind noch nicht lange genug bei mir, um gelitten zu haben xD
(Abgesehen von der Erbsenpflanze, aber da vermute ich, dass die bei Dehner schon zu großzügig gewässert haben…)

Aber so eine Alocasia hat meine Freundin auch vor kurzem geholt und die bekommt komplett braune Blätter. Soll wohl auch ein sensibles Ding und nix für Anfänger sein - na DA bin ich froh, dass ich sie mir nicht auch geholt hab, weil ich nicht gewusst hab, wohin. Wunderschön ist sie ja…

An Grünlilien komme ich nicht ran. Wäre für die eine Ecke bei mir vllt ne Idee, da angeblich robust… aber ich finde die echt unschön. Ist für mich DER Inbegriff der Behördenpflanze. Da hab ich gleich den Geruch dieser mit Linoleum ausgelegten Flure in die Nase… neenee, ich glaub, die zieht nie bei mir ein xD

Bei mir ist das mit den Pflanzen in letzter Zeit auch etwas ausgeartet. Aber bis jetzt wächst alles ganz gut, nur mit den Wiehnachtssternen hab cih so meine Probleme. Mal abgesehen davon, dass die im Sommer ziemlich durstig sind, bekommen die bei mir auch immer irgendwann so klebriges Viechzeug und werfen die Blätter ab. Aber jedes Jahr zur Weihnachstzeit sind die Probleme aus dem Vorjahr vergessen und ich schaff mir wieder einen an :woman_facepalming:

Das ist aber auch eine unglaublich zickige Pflanze! Was ich mit der schon alles ausprobiert habe, und jedes mal hat sie wieder ein Blatt mehr abgeworfen. Zur Zeit stagniert sie bei zwei Blättern, stirbt zwar nicht weiter ab, aber neue Triebe sind auch nciht in Sicht.

Die streikt halt bei diesem Wetter! :joy: Unartiges Pflänzchen! Ich würde meine Kinder auch nicht in dieses Klima geben … sympathische Pflanze, muss ich gestehen. :grin:Musst nur aufpassen, dass sie die anderen nicht zu einer Revolte anstiftet …

Bei uns steht die im Badezimmer. Alle anderen Räume mochte sie nicht, aber dort ging es ihr zwischenzeitlich ganz gut, was wohl an der leicht erhöhten Luftfeuchtigkeit liegt (durch die Lüftungsanlage im Haus ist Feuchtigkeit aber auch schnell wieder weg). Die war mal richtig voll, die Stammpflanze hatte vier oder fünf Blätter, dazu gab es drei, vier neue Triebe. Und plötzlich war das alles weg, drei mal ein Blatt war noch übrig, beim Umtopfen hat sich dann gezeigt, dass nur die kleinste Pflanze noch richtige Wurzeln hat.
Dafür habe ich aber noch ein paar Kügelchen gefunden, wohl Ansätze zu neuen Pflanzen. Die habe ich zu dem Winzling in den Topf gesetzt, und anscheinend waren mindestens zwei von den Kügelchen noch bereit, auszutreiben. Mal schauen, wie lange die durchhalten, bis sie verdursten oder ertrinken…

Hier mal ein paar Bilder unserer Pflänzchen:
Unsere Allocasie


Das Fensterblatt, das sich nach dem Umtopfen noch nicht richtig aufgerichtet hat und für das wir leider keinen besseren Platz mehr haben, seit es so riesig geworden ist:

Die Fensterfront im Wohnzimmer. Wenn jemand weiß, was das für eine Blume neben der Buntnessel sein kann, bitte melden! Die Grünlilie hier ist eine gekrauste, die finde ich noch ganz hübsch.

Die Küchenblumen. Die Dieffenbachien und das Einblatt mögen keine direkte Sonne und haben nichts gegen ein wenig Luftfeuchtigkeit.


Mein Bügelzimmer. Hier stehen Pflanzen, die gerade nicht so spektakulär sind. Die Guzmanie links habe ich nachgezogen, ich hoffe, dass die auch irgendwann einmal blüht und nicht eingeht wie die letzte. Und die Calanchoe links sah vor ein paar Wochen noch so aus wie die rechts, da wollte ich mal schauen, ob die nach dem Zurückschneiden noch schön wird oder ob ich lieber neu ziehe.

Und dann haben wir hier noch eine Geigenfeige, unsere extrem traurig anzuschauende Grünlilie und ein Pflänzchen, dessen Namen ich nicht kenne…

Ohne Blumen bzw. Grünpflanzen würde uns etwas fehlen, aber für die großen fehlt eben der Platz, und so einei richtig grünen Daumen wie meine Mutter oder Oma habe ich leider nicht. Aber wenigstens überleben die meisten Pflanzen schon ein paar Jahre bei mir…

3 Like

Ooh, tolle Bilder, schöne Sammlung! :slight_smile:

Ich klopfe aber auf Holz, dass meine Monstera erstmal noch nicht so wuchert… solange ich die nicht auf den Boden stellen kann… ei ei ei…

Und wenn es um ordentlich große Pflanzen geht, hätte ich manchmal schon gerne nen richtig großzügigen Altbau. Hohe Decken, große Fenster und ordentlich Quadratmeter Stellfläche… na, man wird ja noch utopisch träumen dürfen :3

1 Like