Welche historischen Romane lest ihr gerade?

Mit dem Buch bin ich auch nicht ganz warm geworden. Hatte dann auch irgendwann abgebrochen, obwohl ich mir eigentlich recht viel von versprochen hatte. Byzanz/Istanbul, das klang wirklich spannend und interessant.

Hättest du nicht machen müssen ,wenn es nur ein paar waren. In Zukunft hättest du nach und nach immer mal eine ,also in Maßen einstellen können. Das wurde schon bekannt gegeben. Aber Frage mich nicht wo genau. Jedenfalls von einer Webfee. Es soll nämlich nicht ausarten.

Also ich hatte schon ein wenig mit dem zweiten zu tun.das zog sich meines Erachtens in die Länge

Ja, das kam erst hinterher, da hatte ich die schon wieder gelöscht. Hab das sofort gemacht als ich das gelesen hatte mit den 4 Wochen.

Starte heute mit MORD IM DIRNENHAUS für eine LR bei LB

Habe das windervolle Buch " Winterhonig " beendet :star2:

Habe mit " Das Haus der verlorenen Kinder " , angefangen :slight_smile:

Ich habe eben die letzten paar Seiten aus Claras Bewährung von Edith Beleites gelesen, das ist der zweite Band der Reihe um die Hebamme von Glückstadt.
Wie konnte daraus bloß eine fünfbändige Reihe werden? Im Klappentext werden groß Dinge angekündigt, die dann nicht gehalten werden, viele Dinge werden angerissen, aber nicht vollständig aufgelöst, wie bei einer Soap, die immer auf den nächsten Tag vertröstet.
Gut, dass ich mir bisher nicht mehr Bände der Reihe besorgt habe, auch wenn ich gerne wüsste, ob Clara und Willem am Ende zusammen kommen und wer Roselius tatsächlich ist. Aber ich verzichte da gerne drauf, schließlich konnte ich bisher nicht herausfinden, ob die Reihe mit dem fünften Band auch tatsächlich abgeschlossen ist. Und da lese ich dann doch lieber andere Bücher, die mir möglicherweise besser gefallen könnten.

Ich lese gerade “Als der Himmel uns gehörte” von Charlotte Roth. Das Buch spielt auf zwei Zeitebenen, dreht sich aber im Grunde um die Olympiade 1936 in Berlin. Der Schreibstil der Autorin ist super und mir gefällt das Buch sehr gut.

Winterhonig von Daniela Ohms. Es gefällt mir bisher sehr gut!

1 Like

Mir ging es genauso. Der Titel und die Inhaltsbeschreibung klingen sehr interessant, gerade weil zu diesem Thema ja selten historische Romane verfasst werden.
Aber das Buch konnte die Erwartungen leider nicht erfüllen.

Ich bin gerade dabei, die Rezi zu schreiben, werde sie dann in den nächsten Tagen einstellen.

Oh das ist bestimmt interessant

Werde gleich starten mit Tanja Kinkels “Manduchai”

Ich lese gerade “Das Blut der Rebellin” von Sabrina Qunaj. Bin Café in Dr Mitte und es gefällt mir bisher genauso gut wie der erste Band.

Meine beiden bisherigen Histo-Highlights in 2016 waren
Daniela Ohms “Winterhonig” und
Carmen Lobato “Und sie werden nicht vergessen sein”

Sollte heißen “bin gerade in der Mitte…” Sorry, hat sich selbst korrigiert.

Das lese ich auch gerade und ich finde es sehr gut :slight_smile:

Luther und der Pesttote von Brigit Jasmund…

Ich bin immer noch bei Die Herren der grünen Insel dabei. Irgendwie packt es mich gerade nicht so und ich bin am überlegen, ob ich parallel noch ein weiteres Buch anfange.
Ich fühl nicht so wirlich mit den Protagonisten des Buches mit, einige davon nerven mich auch einfach nur mit ihrer Art. Wird am Ende wohl auf 3 Sterne hinauslaufen.

So, jetzt habe ich den Rest im Eilverfahren gelesen, weil ich endlich fertig werden wollte. 3 Sterne und hier ist der Link zu meiner Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Kiera-Brennan/Die-Herren-der-Grünen-Insel-1186956661-w/rezension/1240867928/

Als nächstes habe ich mich für die Clifton Chronicles entschieden. Bin jetzt bei Band 2 und lese es wieder auf englisch. Es fängt schon mal sehr spannend und interessant an.

Ich lese gerade einen Historienthriller. “das verlorene Labyrinth” von Kate Mosse. Bis jetzt ist es sehr spannend und ich kann es kaum aus den Händen legen.

Nachdem ich jetzt ewig lange keinen Lust auf historische Romane hatte, hat es mich doch (endlich) mal wieder gepackt und ich habe die Hebammen-Reihe begonnen. Bin jetzt beim dritten Teil und mir gefällt sie recht gut. Allerdings “muss” ich danach eine kurze Pause einlegen und meine Rezibücher einschieben.