Welches Buch war euer bester Thriller 2018?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu…
Und auch ihr konntet dieses Jahr bestimmt eine Menge Leseeindrücke gewinnen.
Welches waren eure besten?

Da muss ich erstmal schauen - so spontan weiß ich das nicht - da gabs einige gute

Der Insasse von Sebastian Fitzek - mega gut ! Und Bösland von Bernhard Aichner konnte ich kaum aus den Händen nehmen !

“Veranda” von J.P. Conrad. Mit fast 200 Seiten eher kurz, dafür aber mitreißend von Anfang bis Ende.

Final Girls von Riley Sager

Mein Highlight war “Wespennest” von Lee Child

Der Outsider von Stephen King und Die Schlingen der Schuld von Dave Warner.

1 Like

Blutrausch von Chris Carter

1 Like

Hab gerade mal geguckt, da waren einige, die ich mit 5 Sternen bewertet habe und somit als genial empfunden habe. Hier meine Favoriten:

  • Zeckenbiss von Sabine Thiesler
  • Der Alphabetmörder von Lars Schütz
  • Invisible von Poznanski/Strobel
  • Bei deinem Leben von Adele Parks
  • Der Schmetterlingsjunge von Max Bentow
  • Der Schatten von Melanie Raabe
  • Breakdown von B.A. Paris
  • Rachewinter von Andreas Gruber
  • Der Insasse von Sebastian Fitzek

Kann mich auf keins davon festlegen, welches jetzt das Buch der Bücher in 2018 war :wink:

Beim Schatten von Melanie Raabe muss ich dir zustimmen. Unglaublich gutes Buch. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Freue mich schon, wenn ich nächstes Jahr Die Falle von ihr lese.

Für mich war es das erste Buch von ihr, was mir richtig gut gefallen hat. Die ersten Beiden fand ich nur mittelprächtig.

Die Wahrheit finde ich auch großartig. Sogar noch besser als der Schatten.

Ich habe dieses Jahr gar nicht so viele Thriller gelesen, aber die hier mochte ich sehr:
Mörderischer Sommer - Callaghan
Der Kreidemann - Tudor

Meine Thriller-Highlights des Jahres waren:

Chris Carter: Blutrausch - Er muss töten
und
Ellison Cooper: Todeskäfig

obwohl ich gewisse sachen erahnen konnte, war mein Thriller-Highlight 2018 Der Insasse von Sebastian Fitzek :heart: